Honda Insight Forum

Willkommen im Honda Insight Forum!
Aktuelle Zeit: 28.11.2020, 07:05

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 13:25 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
Ich habe mich im Forum rauf und runter gelesen aber einige Fragen bleiben doch. Vielleicht könnte jemand so nett sein und für den Neuling ein wenig Licht ins Dunkel bringen.

"negativer Recal"--heißt das, dass die Batterieladestand am unteren Ende der Skala angekommen ist und eine Ladung der Batterien via Benzinmotor angestoßen wird?

"positiver Recal"--heißt das, dass die Batterieladestand am oberen Ende der Skala angekommen ist und eine Ladung der Batterien via Benzinmotor aus nicht mehr erfolgt?

"lean burn" heißt wohl ein Fahrmodus, bei dem kein stöchiometrisches Verbrennungsverhältnis mehr vorherrscht, sondern starker Luftüberschuss, stimmt das so?
Wie bzw. wann dieser Modus erreicht wird und wie sich das bemerkbar macht, habe ich noch nicht verstanden.

Bei meinen anderen Fahrzeugen habe ich für die 12V Bordbatterie immer ein Dauerladegerät draufhängen, um die Lebensdauer der Batterien zu erhöhen. Kann ich das beim Insight auch machen oder schädigt das eventuell den DC/DC Wandler und ich muss vorher irgendwas unterbrechen?

Wobei ich gleich bei der nächsten Ladung wäre: Ich nehme an, dass ich zum Entladen/Laden der NiMH Batterie diese vom Rest des Fahrzeugs trennen sollte, stimmt das?
Trenne ich mit dem Schalter im Kofferraum die IMA-Batterie komplett ab? Ich meinen jenen, der "ganz oben" (unterhalb des Teppichs und unterhalb der Abdeckung mit den 2 Schrauben sitzt, er hat diesen Sicherungseinsatz, der unbeabsichtigtes Schalten verhindert).

Es wäre super, wenn mir hier jemand antworten könnte bzw. einen Link übermittelt (vielleicht habe ich es im Forum ja doch überlesen und es gibt schon wo passende Antworten?), wo ich mich etwas aufschlauen könnte.

Danke im voraus

Robert


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 30.09.2019, 14:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2549
neg. Recal: wenn das BCM merkt, dass die Batterie oder eine Zelle leer ist, dann schmeisst es die Batterie runter, so dass sie via Motor neu geladen werden kann. Eine alternde Batterie erkennt man daran, dass es schon früh einen neg. Recal auslöst, wenn die Batterie entladen wird, z.B. bei 1/2 SOC. Eine neue kann man bis auf 3-4 Striche SOC entladen.
pos. Recal: das BCM weiss den aktuellen Ladezustand und stellt SOC entsprechend ein. Meist passiert das bei maximalem Ladezustand.
Eine gute Batterie macht weder noch. Eine alternde Batterie kann den Fahrer mit häufigen Recals in den Wahnsinn treiben. :)
Generell: die SOC ist nur ein Hinweis auf den möglichen Ladezustand, kein genaues Fieberthermometer.
LB gibt es nur im Teillast bis max. 20-30 % Gaspedalstellung. Wenn man mit 50 z.B. gerade ausfährt und die Geschw. halten will, sieht man es an der Momentanverbauchsanzeige, dass sie plötzlich von 3-4 auf 2 LHK runterfällt und die Leistung etwas abfällt. Erfahrene Fahrer merken das. Gibt Du zuviel Gas fliegt LB wieder raus. Es gibt dann einen ganz kleinen Ruck (Leistung) nach vorne. Man kann ja nicht immer mit LB fahren.
12V permanent laden ist völlig ok. Da wird es keine Schäden geben. In Anbetracht der Kosten sollte man sich prioritär um die IMA-Batterie kümmern. Eine neue 12V kostet 20x mehr.
Für das Laden/Entladen der IMA-Batterie muss nichts getrennt werden. Der Wagen sollte natürlich nicht laufen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 01.10.2019, 02:46 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
Vielen Dank für die prompte Antwort!
Jetzt weiß ich wieder ein wenig mehr.....

Kannst du mir vielleicht noch sagen, was der angesprochene "IMA-Schalter" bewirkt? Schalte ich damit einfach die Batterie weg oder die gesamte IMA Einheit mit BCM, DC/DC Wandler und was da sonst noch dazu gehört?

Gruß Robert


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 01.10.2019, 11:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2012, 15:13
Beiträge: 346
Nur die Batterie! Die Gesamtspannung wird dann nicht mehr angelegt, wenn man den Zündschlüssel dreht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 03.10.2019, 04:42 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
Vielen Dank,
wieder ein wenig mehr Licht im Dunkeln.

Wobei gestern wieder eine Frage aufgetaucht ist:
Mit meinem Autotransportanhänger war ich beim "TÜV" (in Österreich sagen wir "Pickerl" dazu und meinen damit die Prüfplakette, die aufgeklebt wird).
Der Prüfer wäre so nett und würde mir den Citrus komplett durchchecken, bevor ich den Weg zur Einzelabnahme zur Landesregierung antrete. Ich kenne ihn seit Jahren und weiß, dass er sehr genau an die Sache heran geht. Was er findet werde ich reparieren und hoffe, dass es dann beim offiziellen Termin keine Schwierigkeiten gibt.
Da ich die technischen Datemblätter (genau für meine Fahrgestellnummer) von Honda Austria noch nicht habe, wäre es vielleicht sehr hilfreich, wenn ich Informationen zu den Soll-Abgaswerten hätte.

Hat vielleicht jemand diese Werte und kann sie mir übermitteln?
Ich denke in dem Fall ist es unerheblich für welche Fahrgestellnummer diese sind, da es ja nur eine vorab Kontrolle ist.

Der Termin ist kommenden Dienstag um 16h.

Wäre super, wenn jemand diese Werte bei der Hand hätte und mir diese sagen könnte.

Gruß aus Wien
Robert


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 09.10.2019, 09:13 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
.....gestern war also der Termin beim TÜV-Prüfer, der mir das Fahrzeug vorab einmal durchgeschaut hat. Der langen Rede kurzer Sinn: Er meinte, es sei kein schlechter Kauf gewesen.
Aus seiner Sicht hätte ich die Prüfung fast bestanden. Die Bremsflüssigkeit hatte nur 145° Siedepunkt, da wäre ein K.O Kriterium gewesen.
Zumindest die vorderen Reifen sollte ich demnächst neu geben, besser alle (wegen des Alters). Die vorderen Radlager wären auch demnächst "fällig". Mir war beim Fahren schon dieses Grundgeräusch aufgefallen, hatte es aber auf den Straßenbelag geschoben.
Alles in allem also überschaubarer Aufwand. Natürlich eine Nebelschlußleuchte (einschaltbar nur bei Abblendlicht) muss ich auch noch dran machen.

Jetzt muss ich einmal schauen, ob die Bridgestone Potenza bei uns wo zu haben sind und wo ich die Radlager (in Europa) herbekommen kann. Es scheint sich um die Nummer 44200-S3Y-008 zu handeln. Einen Freund, der bei einem Wälzlagerspezialisten beschäftigt ist, habe ich schon ersucht nachzufragen.

Für Tipps von eurer Seite bin ich stets dankbar.

Gruß
Robert



Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 09.10.2019, 09:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2549
Evtl. sind auch nur die Reifen laut und die Lager i.O. RE92 haben kein E-Prüfzeichen, also keine Zulassung. Michelin ist eine sehr gute, ruhige Alternative.

Die Radlager sind speziell reibungsarm ausgelegt und gibt es nur bei Honda.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 09.10.2019, 09:57 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
vielen Dank für die, wie jedesmal, extrem rasche Rückmedung!!

Ja, das hat er mir gestern auch gesagt, dass er keine E-Nummer gefunden hat. Danke für den Hinweis, dass dieser Reifentyp bei uns nicht geht. In den USA scheint ja großer Wert darauf gelegt zu werden, dass ein Insight nur mit Potenza original ist, alles andere scheint verpönt zu sein.

Mit Michelin selbst habe ich persönlich ein Problem, da meine Prius Reifen nach relativ kurzer Zeit regelrecht zerfallen sind und ich mir damals vorgenommen habe, diese nicht mehr zu kaufen. Vielleicht kaufe ich mir andere Bridgestone. Da ich eh nicht viel fahren werde, sehe ich das nicht so eng.

Die hinteren Lager hätte mein Wälzlagermann auftreiben können, die vorderen nicht. Ich werde mich da wohl ans Internet halten, ich glaube nicht, dass eine Honda Vertretung in Österreich mir viel weiterhelfen wird.
Danke nochmals für die rasche Antwort.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 09.10.2019, 11:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2549
Honda in Europa wird ausser einem Ölfilter für den ZE1 nichts an Lager haben, sondern alles auf Japan bestellen müssen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 13.10.2019, 06:30 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
Bezüglich der fehlenden Nebelschlussleuchte:
Nach meiner Recherche dürfte der Insight die gleiche haben wie zum Beispiel der Prelude (letzte Serie). Auch viele andere Hondas scheinen die gleiche zu haben. Von meinem alten CRX meine ich mich erinnern zu können, dass rund ums ausgeschnittene Loch in der Stossstange ein "Rahmen" (gleiche Farbe wie Stossstange) war und ich glaube auf der Innenseite der Stossstange war eine Metallhalterung eingeclipst.
Derzeit versuche ich gerade diese Teile von einer Prelude Schlachtung zu kaufen, so wäre es dann wenigstens im Originallook (für Europa). Sieht wohl besser aus, als eine unten dazugeschraubte.
Kann mir vielleicht jemand sagen, ob der Schalter dafür original im Kombinationshebel sitz oder extern ist. Wenn extern, würde mich sehr interessieren wo er montiert ist und wie er aussieht (vielleicht wurden er ja auch von einem anderen Hondamodell verwendet).

Weiters brauche ich statt EINER Kennzeichenleuchte in der Mitte, ZWEI in gewissem Abstand. Die Stossstange ist dafür vorbereitet habe ich gesehen. Die Nummernbeleuchtungen kommen ebenso vom letzten Prelude.

Apropos Stossstange: Mir wurde einmal gesagt, dass die Schweizer kein scharfes "S" verwenden, stimmt das überhaupt?

Gruß
Robert


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 13.10.2019, 06:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2549
Der Rahmen der Nebelschlussleuchte ich schwarz.

Was ist ein scharfes "S".

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 14.10.2019, 03:33 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
.....schwarzer Rahmen ist gut, das erspart Aufwand.

Könntest du mir bitte noch sagen wie der Schalter für die Nebelschlussleuchte aussieht bzw. ob dieser im Kombischalter integriert ist?

Noch zum (bei uns) sogenannten "scharfen "S": Wir schreiben ja nicht Stossstange, sondern Stoßstange, da nach einem langen Vokal, bei uns jedenfalls, ein scharfes "ß" statt doppel "s" kommt. Wenn's nicht Stoßstange sondern Schussstange heissen würde, dann würde man es auch bei uns mit 3x "s" schreiben (da nach einem kurzen Vokal). Apropos heissen, da schreiben wir richtiger Weise "heißen", da nach Diphthongen immer ein scharfes "s" kommt. Zumindest habe ich das alles so in Erinnerung......

Ich habe einmal wo gelesen, dass der Unterschied zwischen den Deutschen und den Österreichern die Sprache ist, wahrscheinlich trifft das auch auf die Schweizer zu ;-)

Danke für deine Auskünfte, die helfen mir sehr weiter am Weg zur Zulassung!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 14.10.2019, 08:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2549
Unten links.

Wir verwenden keine Diphthonge.


Dateianhänge:
IMG_1578.JPG
IMG_1578.JPG [ 84 KiB | 1783-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 14.10.2019, 10:15 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
Vielen Dank!!!
Da sehe ich auch gleich die Leuchtweitenregulierung!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 14.10.2019, 10:50 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2549
Nach Möglichkeit einen Unfaller ausschlachten. Evtl. sind manche Schalter mit dem CRX oder S2000 identisch.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 15.10.2019, 03:01 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
Danke vielmals,
es scheint hier viel aus dem Honda Baukasten zu stammen. Vieles scheint aus dem Prelude BB6-BB9 zu sein.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 15.10.2019, 08:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2549
Viele Teile sind es nicht, der grösste Teil ist schon ZE1-spezifisch. Aber immerhin.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 15.10.2019, 19:52 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
Nebelschlussleuchte, Kennzeichenbeleuchtung und Schalter ist für mich schon richtig viel ;-)
Immer wieder unglaublich für mich, welchen Aufwand Honda hier für diese relativ kleine Serie betrieben hat.,


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 06.11.2020, 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2013, 14:59
Beiträge: 50
Wohnort: D6
robert36 hat geschrieben:
Kannst du mir vielleicht noch sagen, was der angesprochene "IMA-Schalter" bewirkt? Schalte ich damit einfach die Batterie weg oder die gesamte IMA Einheit mit BCM, DC/DC Wandler und was da sonst noch dazu gehört?

Der Schalter liegt in Reihe mit der 100A Sicherung und trennt das Pack zwischen Stick 8 und 9 auf.
Minus von Stick 20 geht direkt auf eine Klemme, Plus von Stick 1 wird von einem Relais geschaltet, bevor er zur zweiten Klemme geht.
Zusätzlich gibt es noch einen zweiten Stromkreis von Stick 1 + 20. Über einen Widerstand, eine kleinere Sicherung und ein weiteres Relais wird der DC/DC Wandler versorgt.
Der Schalter unterbricht also nur den Stromfluss, ungefähr in der Mitte des Packs. Damit dann den Hauptstromkreis und den des DC/DC-Wandlers.
Das BCM erhält die Spannungen von jeweils zwei Sticks direkt über das Kabel der orangenen Platte unter der Elektronikeinheit. Überwacht also ob die 10 x 2 Sticks gleichmäßige Spannungen haben.

_________________
Insight ZE1, Focus Jarifa Offroad, Insight ZE1 und andere ohne Motor


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: So viele Fragen vom ZE1 Neuling....
BeitragVerfasst: 17.11.2020, 03:29 
Offline

Registriert: 21.05.2019, 20:17
Beiträge: 57
Danke für die Information.
Mein Citrus läuft eigentlich ganz brav bisher. Macht Spass hin und wieder mit ihm zu fahren.
Gruß aus Wien
Robert


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de