Honda Insight Forum

Willkommen im Honda Insight Forum!
Aktuelle Zeit: 04.07.2020, 09:52

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 20.11.2010, 12:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
In meinem Beitrag zur Alufoliendecke habe ich erwähnt, dass der Auto-Stop nur noch selten einsetzt und die Schubabschaltung bei höheren Geschwindigkeiten wieder aussetzt. Beides wurde bei Temperaturen um die 4 Grad C beobachtet.

Zitat:
Was mir leider auch aufgefallen ist: AutoStop ist viel seltener und die Schubabschaltung geht nicht mehr soweit runter. Das frisst deutlich mehr Sprit. Aber zum Glück habe ich MIMA, so dass ich einen Teil davon simulieren kann. Ich kann mir auch vorstellen, dass der Motor länger am Laufen gelassen wird, wenn ich die Innenraumtemperatur aufdrehe. Ansonsten sehe ich keinen Grund dafür. Das wird noch getestet, wenngleich ich im Winter nicht andauernd mit Schüttelfrost rumfahren will.

Auf einer nächtlichen Fahrt hat sich ein Mehrverbrauch von ca. 10 % ergeben, dies wohl alleine aufgrund dieser zwei Faktoren. Da es hierzulande ca. 4 Monate lang unter 5 Grad C. ist, besteht Handlungsbedarf. ;) JoeCVT auf dem US-Forum hat mir den Tip gegeben, den Aussentemperatursensor hinter der vorderen Stossstange in Richtung Motor und damit in eine wärmere Gegend zu verlegen. Link: http://www.insightcentral.net/forums/mo ... post176684

Der Ausssentemp.sensor wird einbezogen, wenn es um den Auto-Stop und die Schubabschaltung geht. Evtl. hatte Honda mit uns Erbarmen, indem sie uns im Winter nicht frieren lassen wollten. :tongue: Mit der Schutzdecke vor dem Motor kann der Sensor mal probeweise verlegt werden. Wenn es einem zu kalt wird, kann man immer noch selbst den Auto-Stop deaktivieren. Gestern wurde es allerdings recht warm im Wagen. Es ist sicher einen Versuch wert.

Auf dem Bild ist links der Temperatursensor mt seiner weiss/roten Zuleitung. Diese Aufnahme stammt von oben, wenn man vertikal entlang des A/C-Kühlers fotografiert.
Dateianhang:
IMG_1756(2).JPG
IMG_1756(2).JPG [ 93.81 KiB | 9057-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 20.11.2010, 21:48 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Es gibt eine einfachere Lösung: Ein simpler elektronischer Widerstand anstelle des Sensor gaukelt der ECU 15-20 Grad C vor. Damit muss der Sensor nicht in den Motorraum verlegt werden. Damit sollte der AutoStop und die Schubabschaltung wie bei diesen Temperaturen funktionieren. Damit kann man dem Mehrverbrauch von ca. 10% entgegenwirken. Ich will im Winter keinesfalls Werte gegen 4 LHK auf dem Display sehen. :eek: Der Wagen ist immer wieder für eine Überraschung gut. ;)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 20.11.2010, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Und im sommer, muss der wiederstand dann wieder raus. ?

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 20.11.2010, 23:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Und im sommer, muss der wiederstand dann wieder raus. ?

'Muss' wahrscheinlich nicht, aber er ist sehr schnell getauscht. Ich würde ihn unter 15 Grad C verwenden wollen, genauso wie die Aludecke vor dem Motor. Konstant über 15 Grad würde ich alles wieder rausnehmen. Den warmen Luftansaug lasse ich permanent drin.
Der Sensor wird mehrere Funktionen haben. Auf jeden Fall bekommt die ECU das Signal, aber evtl. auch die Steuerung der Klimaanlage. Bei letzterer bin ich mir noch nicht sicher, welche Auswirkungen der Widerstand hätte. Wenn er 'zu warm' suggiert, könnte der Innenraum zu wenig beheizt werden. Das kann ich mir aber nicht vorstellen. Im Innenraum hat es noch einen weiteren Temperatursensor, der die Steuerung eigentlich hauptsächlich übernehmen müsste.
JoeCVT hat ihn seit 5-6 Jahren permanent in eine wärmere Region des Motorraums verlegt, und ihm fehlt nichts.

Wenn ich morgen dazu komme, baue ich ihn mal aus und messe den Wert bei 20 Grad.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 20.11.2010, 23:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
I1_2000 hat geschrieben:
Es gibt eine einfachere Lösung: Ein simpler elektronischer Widerstand anstelle des Sensor gaukelt der ECU 15-20 Grad C vor. Damit muss der Sensor nicht in den Motorraum verlegt werden. Damit sollte der AutoStop und die Schubabschaltung wie bei diesen Temperaturen funktionieren. Damit kann man dem Mehrverbrauch von ca. 10% entgegenwirken. Ich will im Winter keinesfalls Werte gegen 4 LHK auf dem Display sehen. :eek: Der Wagen ist immer wieder für eine Überraschung gut. ;)
Kann der weniger elektrotechnisch begabte Insightianer*** den Sensor anstatt einen Mr. Ohm zu verpassen auch mit besagter goldbeschichteter Alufolie umwickeln, um annähernd dasselbe Ergebnis zu erzielen ? Analog zu Thomas: "Ich will im Winter keinesfalls Werte gegen 5 LHK auf dem Display sehen... :eek:


_________
*** Bernd

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 20.11.2010, 23:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Das dürfte nicht funktionieren, denn der Sensor gibt im Gegensatz zu einem Menschen oder einem Motor keine Wärme ab. Das mit dem Widerstand ist ein Kinderspiel und eine Pfenniglösung, sobald ich mehr dazu weiss. ;)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 20.11.2010, 23:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Bernd, ich glaube nicht das es reicht den sensor mit goldfolie zu umwickeln, er muss näher "ans herz" / wärmere reigionen
verlegt werden, oder eben wie Thomas vorschlägt mit einen wiederstand getäucht werden.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 20.11.2010, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Thomas und John,
auf der Leitung bin ich gestanden; ist ja klar, der Sensor nimmt entweder die abgestrahlte Wärme wahr oder es muss der ECU eine gewisse Wärme vorgetäuscht werden.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 21.11.2010, 10:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Wenn man den Sensor mit einem Widerstand ersetzt, dann täuscht man konstant 15-20 Grad vor. Das ist der Vorteil gegenüber der Verlegung an einen wärmeren Ort, an dem die Temperatur zwischen der Aussentemperatur (Kaltstart) und irgendeinem Wert schwankt. Hinter der Aludecke sind es gegen 40 Grad. Das wäre dann des Guten zuviel. Konstant simulierte Werte sind mir lieber als stark schwankende.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 21.11.2010, 17:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ich habe ein paar Messwerte in Erfahrung bringen können.

Widerstand des Aussentemperatursensors bei jeweiliger Temperatur:
4 Grad C: 5.1 kOhm
13 Grad C: 3.3 kOhm
17 Grad C: 2.7 kOhm
21 Grad C: 2.3 kOhm

Als Standardwerte sind 2.7 und 3.3 kOhm erhältlich. Ich habe mich für einen 3.3k Ohm Widerstand entschieden und simuliere so konstant 13 Grad C. Der Widerstand passt perfekt in die Anschlüsse. Mit Isolierband wird es schliesslich abgedichtet.
Dateianhang:
IMG_2063(2).JPG
IMG_2063(2).JPG [ 53.88 KiB | 9016-mal betrachtet ]

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 21.11.2010, 18:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Nun liegen auch die Ergebnisse aus dem Fahrversuch auf meiner Referenzstrecke vor.

Ohne Modifikation bei 4 Grad C: 3.2 LHK
Mit Modifikation bei 3 Grad C: 2.9 LHK

10 % weniger! Unglaublich, was ein 10 Cent-Teil bewirken kann. Schubabschaltung wieder ok, AutoStop wieder vorhanden, Innenraum warm. Also nur Vorteile und keine Nachteile.

Hintergrund: Der Aussentemperatursensor geht nur in das A/C-Steuergerät, welches der ECU mitteilt, wie es die Schubabschaltung und den AutoStop handhaben soll. Läuft die Klimaanlage, macht er auch keinen AutoStop. Mancher Insightianer drückt vor dem Stillstand kurz den OFF-Schalter, wenn er AutoStop haben möchte. Aber das möchte ich mir und dem OFF-Schalter nicht zumuten. Der Sensor dürfte wahrscheinlich am wichtigsten bei der Regelung der Klimaautomatik sein, welche ich aber nie brauche.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 21.11.2010, 18:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Das ist wieder mal ein pfiffiger Kniff, um im Winter die Umwelt besser zu entlasten und noch obendrein Benzin zu sparen, ohne Schaden anzurichten.
Genial :idea:

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 21.11.2010, 18:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Bernd, ich bringe Dir den Widerstand mit, dann verbauen wir ihn zusammen. Ich weiss zwar nicht, ob Du auch von einer 10-prozentigen Einsparung profitieren wirst, aber probieren geht über studieren. Ich weiss nicht genau, wie der CVT reagiert. Hast Du einen AutoStop? Hast Du im Winter ein anderes Verhalten der Schubabschaltung bemerkt?

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 21.11.2010, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Thomas, ich bin sicher, dass auch mein CVT von diesem pfiffigen Täuschmanöver profitieren wird, zum einen setzt die Schubabschaltung bei meinem Wagen auch erst dann ein, wenn eine bestimmte Motorwärmeabstrahlung "gefühlt" wird, zum anderen funktioniert AutoSTOP genauso, wie bei Euch MT'lern. Gewiss freue ich mich über Dein Angebot sehr :tongue:

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 21.11.2010, 22:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Bernd, hast Du im Winter auch festgestellt, dass er fast keinen AutoStop mehr macht? Wenn ja, dann dürfte Dein Wagen ebenfalls 0.3-0.4 LHK weniger verbrauchen, wenn es draussen kalt ist. ;) Die 5 LHK müssen jedenfalls dringend vermieden werden. :eek:

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 21.11.2010, 22:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Ich bin mir zu 99% sicher das autostop beim CVT ab einen anderen tempo aktiviert
wird als beim MT5, - endeffekt müsste aber der selbe sein.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 05.12.2010, 14:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Auf IC. gibt es einen tread http://www.insightcentral.net/forums/honda-insight-forum-1st-gen-discussion/7481-f-q-climate-control.html

in posting #10 wird eine anleitung gezeigt wie mann im AC zum eine diagnose program kommt, da kann mann
U.A. sehen welchen temperatur die aussentemp. fühler hergibt.

Thomas, hast du das versucht um zu sehen wie genau deine wiederstand messung damals waren. :?:


Mir ist noch was zu diesen mod. eingefallen, - bei meinen Smart war eine sicherheit eingebaut so das mann beim
temperatur unter 5 grad die AC nicht einschalten konnte, weiss nicht ob beim Insight auch so eine sicherheits feature
programmiert ist, aber wenn dann wird mit der wiederstand diese ja umgehen.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 05.12.2010, 14:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Die Selbstdiagnosefunktion der A/C ist dafür da, Fehler aufzuspüren. Nein, ich habe einfach den Sensor aufgebaut und gemessen.

Mir ist nicht bewusst, dass die Klima des Insights bei tiefen Temperaturen nicht funktioniert, aber das werde ich nicht herausfinden, da ich sie nie brauche. :tongue:

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
I1_2000 hat geschrieben:
Mir ist nicht bewusst, dass die Klima des Insights bei tiefen Temperaturen nicht funktioniert, aber das werde ich nicht herausfinden, da ich sie nie brauche. :tongue:


Und wie genau braucht du deine ventilationsanlage. ?

So wie ich die anleitung am IC. lese / verstehe muss mann um AC zu vermeiden sprich die anlage
wie bei einem auto ohne AC zu wervenden 2 mal die ECON taste drücken bis "AC off ECON" im
display steht, und selber mit MODE taste die gewünchte luftöffnungen wählen, - so habe ich es
jedenfals bis jetzt getan.

Korrekt.... :confused:

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 15:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ja, so mache ich das auch. A/C auf ECON und den Rest selber einstellen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 15:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
I1_2000 hat geschrieben:
Ja, so mache ich das auch. A/C auf ECON und den Rest selber einstellen.

Auch ich mach das so.
Mit der MODE taste wähle ich meist den mehrsufigen Ventilator, um bei entsprechender Innentemperatur und Luftfeuchtigkeit das Beschlagen der Frontscheibe rückgängig zu machen. Da bin ich mir aber nicht sicher, ob dadurch "A/C off" deaktiviert wird ?

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 12.12.2010, 15:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Bernd Silberflunder hat geschrieben:
Da bin ich mir aber nicht sicher, ob dadurch "A/C off" deaktiviert wird ?

Man muss A/C explizit ausschalten, also auf ECON setzen, wenn die Ventilation auf OFF war. Meine Lüftung läuft immer, ich schalte sie nie OFF. A/C ist dabei immer auf ECON. Wenn's draussen kalt ist und der Motor noch nicht aufgewärmt ist, dann wähle ich die Umluftfunktion, damit keine weitere kalte Luft in den Innenraum strömt, solange die Scheiben nicht beschlagen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 10.04.2012, 10:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Mir ist gestern noch eine Eigenart aufgefallen. Gestern war es aber um 5 Grad C, typisch April. Ohne fixen Widerstand hat dann Regen teilweise wieder bei höheren Geschwindigkeiten aufgehört. UND: obwohl ich kein Abblendlicht hatte, zwang das BCM die Batterie immer wieder auf den vollen Ladezustand. Den Widerstand habe ich vor Wochen schon rausgenommen, weil ich dachte, dass es nicht mehr unter 10-15 Grad C geht.

-> demnach hat der Aussentemperatursensor nicht nur einen Einfluss auf Regen (hört früher auf), sondern auch auf das Batterieladeverhalten (möglichst voll), wenn es draussen kalt ist. Das BCM hält den Batterieladezustand dann sehr hoch, wenn das Licht an ist oder wenn es draussen kalt ist.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 13.04.2012, 11:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2012, 15:13
Beiträge: 345
I1_2000 hat geschrieben:
10 % weniger! Unglaublich, was ein 10 Cent-Teil bewirken kann. Schubabschaltung wieder ok, AutoStop wieder vorhanden, Innenraum warm. Also nur Vorteile und keine Nachteile.

Das klingt verführerisch, aber irgendwas müssen sich die Honda-Ingenieure doch bei der Temperaturregelung gedacht haben. Ich dachte immer, der Motor solle im Winter durch höhere Anfangsdrehzahl schneller auf Betriebstemperatur gebracht werden, damit er länger lebt - weshalb ja auch Standheizungen angepriesen werden.

Muß ich daher als zusätzliches Gimmick den Motor in Decken hüllen?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 14.04.2012, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
@ "Einunddreissig"

1. Man muss keine teure Standheizung einbauen - doch sollte man stets den Motor halbwegs unter Last warm fahren, wenn man gerade nicht den Luxus einer DEFA - oder HOT FROG Stabheizung samt der nötigen Infrastruktur zur Verfügung hat. Wenn das Wasser im Kühlkreislauf 20 min auf-und vorwärmt werden kann, kommt der Motor schneller auf Betriebstemperatur. Die Kaltstartzeit wird verkürzt.

2. Apropos Gimmick: Es steht ja auch nicht in der Betriebsanleitung zum Insight, dass man den Motor in Decken hüllen muss - wir drei - John, Thomas und ich - haben eben überlegt und herausgefunden, dass solch eine "Motor-Verhüllung" durchaus von praktischem Nutzen ist hinsichtlich des Spritverbrauchs. Punkt :!:

EDIT:
3. Aussentemperatursensor austauschen gegen einen Ohm'schen Widerstand: die Frage, was sich Honda Ingenieure gedacht haben, als sie den Aussentemperatursensor eingebaut haben, kann ich nicht beantworten. Kann das vielleicht jemand von Euch erklären ?

Jedenfalls habe ich bei Aussentemperaturen um 8°C und Luftfeuchtigkeit 85% viele Male mit dem Actron OBD II Scanner kontinuierlich die Kühlwassertemperatur gemessen und erlebt, dass bei meinen Startbedingungen eine längere Strecke bergauf bei nicht mehr als 2000 Upm zusammen mit dem kälteprotektiven 'Gimmick' der teilweisen Motorverhüllung sowie dem Umgehen des Aussentemperatursensors die Betriebstemperatur mit 190°F = 87.7°C innerhalb von etwa 1 km erreicht ist und die Schubabschaltung funktioniert.
Bei identischen Aussentemperaturen und Fahrbedingungen habe ich ohne Gimmick und mit korrekt positioniertem OEM Aussentemperatursensor dasselbe praktiziert, die Betriebstemperatur erreichte knapp 180°F = 82°C erst nach nach 6 km Fahrt und Schubabschaltung sowie Autostop funktionierten entweder garnicht oder nur teilweise.
Ich denke nicht, dass ich mit den genannten Tricks & Gimmicks meinem Insight Motors Schaden zufüge oder die Lebensdauer aktiv verkürze.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 16.04.2012, 08:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2012, 15:13
Beiträge: 345
Bernd Silberflunder hat geschrieben:
dass solch eine "Motor-Verhüllung" durchaus von praktischem Nutzen ist hinsichtlich des Spritverbrauchs. Punkt.
...Ich denke nicht, dass ich mit den genannten Tricks & Gimmicks meinem Insight Motors Schaden zufüge oder die Lebensdauer aktiv verkürze.

Nichts gegen Gimmicks. Ich habe mich halt nur gefragt, ob ich mit dem Widerstand alleine auskomme - dessen Einbau traue ich mir nämlich zu, das Einhüllen des Motors weniger. Aber wenn ich euch richtig verstehe, sollte man ZUERST den Motor einhüllen und dann die Elektronik austricksen. Das wäre dann nichts für mich.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kalte Wintertage - AutoStop und Schubabschaltung
BeitragVerfasst: 16.04.2012, 08:53 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Einunddreissig hat geschrieben:
Aber wenn ich euch richtig verstehe, sollte man ZUERST den Motor einhüllen und dann die Elektronik austricksen. Das wäre dann nichts für mich.

Man macht beides zusammen, muss aber nicht sein. Das Einhüllen ist einfach.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de