Honda Insight Forum

Willkommen im Honda Insight Forum!
Aktuelle Zeit: 02.07.2020, 19:22

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 14.02.2010, 22:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
MIMA dürfte vielen bekannt sein. Mike Dabrowski hat sich als eines seiner vielen Projekten ein manuales IMA 'gebastelt'. Aus dem Probestatus wurde eine verfeinerte und ausgereifte Version entwickelt.

Vorteil:
- man kann selbst entscheiden, wann wann die NiMh-Batterie geladen und wann sie assisten soll. Laut Mike Dabrowski liegt die Verbrauchseinsparung bei ca. 15%.

Unterlagen dazu gibt es hier: http://99mpg.com/mima/
Ein Interview mit Mike Dabrowski findet man auf http://www.youtube.com, z.B. http://www.youtube.com/watch?v=mL7JfG8PaFc oder man suche nach den Stichwörtern Mike Dabrowski Hybrid Festival 2007.

Die MIMA-Installation wird beispielhaft auf http://www.youtube.com/watch?v=JrITq1Mf3Hc in drei Stunden (!) gezeigt.

Ich werde meines im Frühjahr 2010 einbauen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Ist Dir bekannt, ob der Einbau eines MIMA genehmigungs-und eintragungspflichtig ist hier in der Schweiz beim StVA des jeweiligen Kantons ?

Gefuehlsmaessig meine ich, dass die Installation des MIMA genehmigungsfrei sein sollte, da ja bauteilemaessig nichts am Fahrzeug veraendert wird, wie z.B. Hubraum, Spurweite oder was z.B. die Leistung und die Emission des Motors beeinflusst. Beim MIMA werden lediglich elektronische Bauteile (Mikroprozessor, u.a.m.) verwendet zur willkuerlichen Beeinflussung gewisser Funktionen des ECU, BCM und ECM.

Schlafende Hunde moechte ich jedoch auch nicht wecken und einfach so beim StVA anrufen und fragen. Damit habe ich schlechte Erfahrungen gemacht, als ich mich letztes Jahr erkundigt habe nach den Bestimmungen und Auflagen fuer den nachruestbaren Einbau einer sequentiellen LPG Autogasanlage von BRC nach ECE-R 115 Norm durch eine lizenzierte Werkstatt in Deutschland - Graubuenden hat diesbezueglich wohl die striktesten Bestimmungen, die solchen Einbau staerkstens behindern, waehrend Thurgau dagegen solches grosszuegig regelt.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 15.02.2010, 14:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Bernd Silberflunder hat geschrieben:
Ist Dir bekannt, ob der Einbau eines MIMA genehmigungs-und eintragungspflichtig ist hier in der Schweiz beim StVA des jeweiligen Kantons ?

Bekannt ist mir die Eintragungspflicht nicht, aber wo kein Kläger, da kein Richter. :D
Die Installation fällt bis auf den Joystick nicht auf. Das Display wird aus optischen Gründen wahrscheinlich gar nicht montiert. Jemandem von der Rennleitung fällt das nicht auf. Für das StVA könnte man es demontieren. Aber das wäre das worst case Szenario. ;)

Wenn man dieselben Kriterien wie bei behindertengerechten Fahrzeugen gelten lässt, dürften die Chancen sogar sehr gut stehen, das eingetragen zu bekommen, evtl. unter kleinen Auflagen, dass die Bremslichter leuchten, wenn man 100% charged. Aus versicherungstechnischen Gründen ist eine Eintragung vorzuziehen, weil es sonst mächtig Ärger geben kann, selbst wenn man 'abgeschossen' wird. Ich mache mich dann mal schlau. Mein quasi-Nachbar arbeitet beim Verkehrsamt Schwyz. Den kann ich sicher mal unverbindlich fragen. Da werde ich nicht so schnell abgewimmelt. ;)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 02.04.2010, 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Thomas, hast du schon MIMA bestellt, oder sogar schon geliefert bekommen. ?

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 02.04.2010, 14:06 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ja, der vordere Teil ist eingebaut. Mit dem hinteren Teil warte ich noch auf eine Lösung bezüglich Batterie. Ohne voll funktionstüchtige Batterie macht MIMA keinen Sinn.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 02.04.2010, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Vordere teil = joystick, display etc. ?

Dann warten wir ja gespannt auf einige gute bilder wie du sie bei deine andere modifikationen
auch geschossen habe.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 02.04.2010, 14:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ups, Bilder habe ich bisher noch keine gemacht. Mike hat ja seine ausführliche Video-Anleitung, dazu kann ich nicht mehr beitragen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 02.04.2010, 18:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Habe mir gerade einige von Mikes videos angesehen, da muss mann aber die zunge gerade im mund halten.... :ohno:

IMA,MIMA,PIMA,FAS,ASSIST,REGEN..... :kratz:

Naja, ich werde all die namen & deren bedeutung wohl mit der zeit schon lernen. :)

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 02.04.2010, 18:52 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
All die Kürzel potenzieren die Möglichkeiten des Wagens noch. Die Anleitung ist die beste, die ich je gesehen habe.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 18.04.2010, 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Thomas, hast du ein komplettes MIMA kit gekauft, oder eine von den DIY sets die Mike Dabrowsky anbietet. :?:

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 18.04.2010, 18:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Thomas, hast du ein komplettes MIMA kit gekauft, oder eine von den DIY sets die Mike Dabrowsky anbietet. :?:

Komplettes MIMA inkl. FAS. Die Kits zur Selbstbestückung sind nur etwas für Bastler. Der fertige Kit ist von Mike getestet worden.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 18.04.2010, 18:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Ihr Insight Handschalter sitzt alle am variationsreicheren Ende des genialen full-MIMA, will sagen, ihr könnt MIMA Plug&Play mit voller Hand ausspielen und ausschöpfen.

Mit meinem CVT werde ich mich wohl doch mit einer magereren oder bescheideneren Version, vielleicht mit dem MIMA_L zufrieden geben, so wie das JoeCVT vorgemacht hat. Der Gebrauch eines Fusspedals zum Ansteuern von ASST hat mir sehr imponiert und ich favorisiere so etwas vor diesen winzig kleinen Joysticks, die einerseits so zerbrechlich aussehen und mein ästhetisches Empfinden stören. Andererseits habe ich meine Hand nie am Wählhebel ausser beim Start und bevor ich den Zündschlüssel am Ende der Fahrt wieder abziehe. Auch werde ich FAS im CVT aus technischen Gründen leider nicht verbauen können.

Die MIMA-Videoclips von Mike habe ich bis Nr. 18 gesehen und ich finde die alle samt und sonders Spitzenklasse - aber mich hat dann doch die kleine LED Lichtorgel ziemlich verwirrt, die Mike auf das Dashboard aufgeklebt und in Funktion gezeigt hat...

Und Thomas bin ich dankbar, wie er mir zur Seite gestanden hat und mich freundschaftlich gebremst hat, als ich im Überschwang das ganze MIMA Plug&Play, wie es absolut Top für den Handschalter geschaffen ist, gleich zusammen mit ihm hatte bestellen wollen.

"Kommt Zeit, kommt Rat" :idea: so pflegte meine Mutter zu sagen...

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 18.04.2010, 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Hättest du glück beim import / empfang vom paket, oder musste du zoll & steuern obendrauf zahlen. :?:

Wenn ein paket aus USA hier beim zoll gefangen wird ist es genau so wie mit der rote, da wird kaufpreis & versandpreis
mit 10% zoll belegt und danach wird 25% Mwst. drauf gezahlt + mann mus einen bearbeitungsbeitrag von 30-40 Chf.
zahlen.. :headshake:

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 18.04.2010, 19:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Hättest du glück beim import / empfang vom paket, oder musste du zoll & steuern obendrauf zahlen. :?:

Bei uns wird auch Zoll fällig, aber wenn man Mike um einen kleinen Gefallen bittet... ;) Etwas bezahlen muss man immer. Die Frage ist, wieviel. 8-)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 02.05.2010, 09:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Wer MIMA möchte, sollte sich evtl. beeilen, denn Mike hat nur noch 39 Systeme übrig. Siehe auch: http://www.insightcentral.net/forums/mo ... post164491

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 02.05.2010, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Möchte schon gerne MIMA, will aber zuerst mein Insight durch Zoll, Steuer & zulassung bringen.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 13:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Nach einer neuen Batterie, die gestern installiert wurde, fand der 2. Teil - der hintere - der Installation statt. 2 Stunden später war alles perfekt. Einzig der Batteriesensor dünkt mich etwas zu lose. -> Mike fragen. Motor starten Joystick nach vorne und der Benzinmotor wurde im Stand vom Elektromotor angetrieben. ;) Funktioniert. :) Jetzt aber erst fängt das Problem an: wie hole ich das Maximale aus MIMA raus?

Ich will hautpsächlich:
- den Backgroundcharge verzögern, weil es hier sehr viele Steigungen hat
- Mit FAS - forced autostop bis Tempo 80 segeln

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 13:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Glückwunch zum erfolgreiche montage des MIMA.

Du hast ja früher geschrieben das du die kleine diodenanzeige / panel nicht mochte, hast du die montiert. ?

Wie ich Mikes video anleitungen auf Youtube sehe sind gerade diese anzeige ein integriertes teil des MIMA
systems und mann braucht es um alles einzustellen & programmieren, und gerade die programmieren glaube
ich das obwohl es im video sehr einfach dargestellt wird doch schon sehr zeitaufwendig sind und mann muss
einige zeit damit unterwegs sein um alles die persönliche beste einstellungen zu finden.

Nochmals glückwunch zum erfolgreiche montage, bin gespannt drauf es am samstag live zu erleben.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 15:32 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Du hast ja früher geschrieben das du die kleine diodenanzeige / panel nicht mochte, hast du die montiert. ?

Ich habe das Display installiert, provisorisch. Es bleibt auch drin.

Ich komme gerade von einer Ausfahrt zurück. Das System funktioniert.
Das fiel auf:
- Der MIMA-Regenbereich geht tiefer runter als der von IMA. Man kann damit sogar den Motor abwürgen. ;)
- man kann mit 2LHK Gas geben und mit dem Elektomotor beschleunigen. Cool!

FAS habe ich leider noch nicht herausgefunden.

Leider hatte es sehr viel Abendverkehr, so dass ich mich auf die Strasse konzentrieren musste, um mehr Sachen auszuprobieren. 2.9LHK waren es dann auf 35 km. Bei uns hat es halt schon mehr hügeliges Gelände, mehr Verkehr und mehr Geschwindigkeitsänderungen als im weiten Wilden Westen. Zudem ist die Schweiz sehr, sehr dicht besiedelt. So dürfte es schwer sein, 100 mpg zu erreichen. Auf dieser Strecke erreichte ich an besten Tagen (wärmeres Wetter, fast kein Verkehr) 2.8 LHK. So gesehen sind 2.9 LHK nicht schlecht, wenngleich ich heute den Reifendruck von 3.2 auf 3.5 bar erhöht habe.

Ich versuch's später nochmals.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 21:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
FAS habe ich herausgefunden. Man schaltet in den Leerlauf und drückt auf den Joystick. Dann segelt man mit Tempo 80 auf der Autobahn leicht den Hang hinunter. Schon ungewohnt. 8-)
Den reinen MIMA-Betrieb habe ich auch ausprobiert. Dabei kann man sämtliche IMA-Befehle unterdrücken, z.B. den Background-Charge, muss dann aber auch alles selbst machen, sonst ist man als reiner Benzinwagen unterwegs! Auf der Autobahn frisst es schon ziemlich schnell die Batterie weg, wenn man zuviel mit dem Joystick rumspielt. Hier gilt es, ein ausgewogenes Mass zu finden, wie sich die Motoren die Arbeit teilen sollen. Auf der Autobahn ist man eh relativ stark eingeschränkt, man hat wenig Spielraum, weil ab Tempo 120 der Wagen aus dem Lean-burn gescheucht wird. Bis Tempo 80 dürfte sich auch MIMA besser in Szene setzen können.
Heute Abend: Zürich zurück (65 km) bei Regen und unter 10 Grad, Tempo 100, kein Windschatten: 3.4 LHK.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 21:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Thomas, es klingen die Kommentare ueber Deine ersten Schritte im Gebrauch des MIMA - wie ich's erwartet habe - sehr verheissungsvoll und jeder, der hier mitliest und solch eine Hybridflunder 1st gen bei sich zu Hause stehen hat, muss doch auch ordentlich Appetit bekommen sich Mikes MIMA Plug&Play zu installieren.

Wo hast Du denn Deinen lederbezogenen Joystick montiert? Hast Du einen oder zwei?

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 12.05.2010, 22:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Bilder werde ich später nachliefern. Noch ist es zu früh zu sagen, wie es wo was bringt. Mit MIMA hat sich eine völlig neue Dimension eröffnet und das verkompliziert das Autofahren schon ungemein. Erstmal ist Lernen angesagt, um das Potential von ca. 15% Einsparung überhaupt nutzen zu können. Ich denke auch, dass 15% vielleicht etwas zu optistisch ist, da wir hier schon etwas andere Verhältnisse haben als die in den USA. Wesentlich höhere Verkehrsdichte, mehr Geschwindigkeitsänderungen, mehr Verkehrsregeln. Aber 10% sollten schon drin sein. Ausserdem wünschte ich mir etwas wärmeres und trockeneres Wetter, aber danach sieht es nicht gerade aus.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.06.2010, 18:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Nun bin ich seit über einem Monat mit MIMA unterwegs. Ich brauche die folgenden Funktionen:
- Assist bergauf, um in LB zu bleiben. Allerdings frisst das ziemlich schnell die Batterie auf. Wenn ich sehe, dass es zu steil oder zu lang bergauf geht, muss der Benzinmotor 100% mithelfen.
- FAS. Wenn der Ladezustand der Batterie hoch genug ist, lasse ich es auf wenigen, ausgewählten Strecken bis zu einem km lang rollen. Verbrauch: 0.0 Wenn die Batterie nach dem Frühschoppen schreit, macht es keinen Sinn.
- Regen bergab. Voraussetzung: die Batterie braucht Saft, macht einen Backgroundcharge. Um sie schneller zu laden, gebe ich im LB Gas, bremse aber gleichzeitig mit Regen. Quasi ein Nullsummenspiel. Das kann man nicht zu stark und nicht zu lange machen, denn die Batterie wird dabei sehr warm.
- MIMA manual modus: Wenn ein Backgroundcharge ausgeschaltet werden soll, einfach MIMA-Button drücken, dann muss man aber alles von Hand machen.

Den Sinn von PIMA habe ich noch nicht eingesehen. Spielerei?

Ehrlich gesagt, drei Knöpfe würden mir reichen: FAS, um zu segeln, ein Assist-Button, ein Charge-Button. Aber es ist wie alles im Leben. Man vermisst es erst, wenn es nicht mehr da ist. :oops:
Die Einsparung von MIMA, wenn man es aktiv nutzt, schätze ich auf ca. 10%. Auf der Autobahn bei Tempo 100 bringt es nichts, da der Freiheitsgrad mit zunehmender Geschwindigkeit abnimmt. Des weiteren geht es auch selten einmal so steil bergab, dass man FAS nutzen könnte.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 19.08.2010, 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Das paket mit mein MIMA ist heute geliefert worden, werde es übers wochenende montieren.

Thomas:

Hast du 1 oder 2 joysticks. ?
Wo hast du sie montiert, und wie hast du sie gedreht, - druckknöpfe oben / unten / links oder rechts. ?
Wo hast du die kleine MIMA disable kipschalter montiert. ?

Irgendwas das du nachdem du das system eine weile schon fahre, anders montieren würde. ?

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 19.08.2010, 19:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Hallo John,

Jemand mehr mit MIMA. ;) Ich kann in Abwandlung zum Werbespot des grossen Brillenherstellers (Fi..m..n) sagen, dass ich von Anfang an alles richtig gemacht habe. Ich würde nichts mehr ändern wollen.

Den Kill-switch habe ich links unten, d.h. neben der Lichthöhenregelung montiert. Dort hat es eine freie Verschlusskappe, Loch bohren und gut ist. Mit einem Multimeter musste ich zuerst feststellen, ob er ON ist, damit das nach oben zeigt.
Ich habe zwei Joysticks bestellt, aber nur einen montiert. Er befindet sich nicht am Schalthebel, sondern unten an der Mittelkonsole, damit ich die Hand auf der Handbremse abstützen kann. Ist so perfekt für mich. Die Knöpfe sind links, Gasgeben ist dann nach oben. Ich habe den Joystick nicht fix montiert, sondern nur mit dem Klebstoff (Knetmasse), die mitgeliefert wird. Hält immer noch. Damit kann man auch mal einen anderen Ort ausprobieren.

Viel Erfolg und Vorsicht bei der IMA-Batterie!

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 19.08.2010, 23:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Auf mobile.de steht ein holländischer Insight mit MIMA zum Verkauf. Für EUR 10k in dem Zustand geradezu ein Schnäppchen. 8-) Der bleibt dort nicht lange stehen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 20.08.2010, 00:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
TRI hat geschrieben:
Auf mobile.de steht ein holländischer Insight mit MIMA zum Verkauf. Für EUR 10k in dem Zustand geradezu ein Schnäppchen. 8-) Der bleibt dort nicht lange stehen.


Dieser Insight dürfte wohl mit dem MIMA 080P ausgestattet sein: www.99mpg.com
Sehr angenehm ist auch, dass Cruise Control eingebaut ist bei Fahrten auf der Autobahn.
Xenon allerdings ist bei uns in der Schweiz für diesen Insight nicht zulässig oder müsste eingetragen werden. Mit dieser km-Leistung ist das echt ein Schnäppchen !

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 22.08.2010, 12:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ich war heute nicht gerade überzeugt vom Ladeverhaltens meines Wagens. Auf einer Strecke, die ich kenne, ging die IMA-Anzeige unter die Hälfte, aber es fand kein Backgroundcharge statt. :?: Wie von selbst leuchtet die MIMA-LED und erlosch erst, als ich den Joystick bewegte. Kill-switch und ganz abstellen halfen zunächst nichts. Später dann ging es, der Backgroundcharge war wieder da.
Ich schiebe da mal auf den Joystick, dessen FAS-Knopf SEHR ungünstig zu betätigen ist und der Macken zeigt. Mal weiter beobachten.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 22.08.2010, 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Mich wundert auch, dass die Honda-eigene Elektronik des BCM nicht sofort wieder das Regieren übernommen hat, nachdem Du den Kill switch betätigt hast. Mike als der Kompetenzpartner in Sachen MIMA kann dazu wohl effizienter beitragen, als wir Insightianer, die wir noch MIMA-unbeleckt sind.

Jedenfalls bin ich ja gespannt, was John und mich noch Interessantes erwartet, wenn wir erst nach dem Einbau des MIMA auch mitreden können.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 01.09.2010, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Habe gestern abend meine MIMA installation ohne grössere probleme fertiggebracht, einziger problemzone sind
der sehr kurze kabel zum temperatur sensor.

Ich habe mir dazu entschieden beide joysticks zu montieren, eine am schalthebel und der andere am untere ende
des handbremskonsole, habe Assist nach oben & Regen nach unten.

Das verarbeiten von knetmasse ist mir OK gelungen, nur beim LED anzeigen bin ich nicht 100% zufrieden damit, kann ich aber
später neu machen wenn es mich irritiert, ich habe noch etwas knetmasse übrich.

Beim ersten start / power up hatte ich leider probleme, LED anzeige sind vie es soll von L nach R. gelaufen, und wieder zurück,
dann sind aber der erste gelbe LED angegangen.

Ich hätte keine check engine oder IMA licht, und auch meine ScanGuage zeigte keine kode an.

Beim versuch den wagen zu starten ist die ABS lampe angegangen und es hat von hinten ein zummen gemacht, anlasser oden IMA ist aber nicht angegangen.... :kratz:

Habe Mike eine mail geschrieben und auch sehr schnell antwort erhalten mit lösungsvorschläge.

Ich bin wieder in die garage gegangen um weiter zu probieren den wagen zu starten, und........ schlüssel gedreht und es lief.. :ohno:

Mit zu geschichte hört das ich beide sitze ausgebaut habe um die installation leichter zu machen, und als ich das erste mal
versuchte den wagen zu starten bin ich nur am knie gesetzen und im lerlauf, - jetzt hatte ich mich am boden gesetzt und die kupplung gedrückt, das war alles.. :headshake:

Habe mich danach sehr dumm gefühlt, - ich mache es immer so das ich im lerlauf bin und kupplung gedrückt halte wenn ich den wagen starte, muss aber ehrlich gestehen ich habe nicht gewusst das der gedrückt sein muss um den wagen zu starten.. :oops:

Alles funktioniert jetzt, ich kann den wagen starten, und ich kann mit joystick assist "gas geben" so wie im Mikes test gezeigt wird.

Der gelbe LED muss ich mit der potentiometer am MIMA board null stellen, das wird auch so im video gezeigt.

Jetzt wird alles wieder zusammengebaut, und dann wird testfahrt gemacht.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 01.09.2010, 16:11 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Der gelbe LED muss ich mit der potentiometer am MIMA board null stellen, das wird auch so im video gezeigt.

Congrats! Die Mittenstellung der LED habe ich nicht richtig hingekriegt, es kann temperaturabhängig sein. Ich habe mich aber auch nicht weiter darum bemüht.

Wie lange dauerte der Einbau? Am SA haben wir am CVT von Bernd dasselbe vor. Ich bezweifle, dass ich das innerhalb von 5 Stunden hinkriege.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 01.09.2010, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Wie lange es gedauert hat kann ich nicht so genau sagen, ich habe samstag den hinteren teil eingebaut und
montag die vorderen teile reingebaut, gestern finetuning und die LED anzeige + beide joysticks montiert.

Wird die montage bei dir zuhause oder bei Bernd zuhause vorgenommen. :?:

Wenn bei Bernd und er schon im voraus die abdeckungen übers IMA batterie usw. ausgebaut hat und auch
beifahrersitz, handbremskonsole & schaltkonsole, dann seit ihr mit 5-6 stunden nicht total daneben.

Alle die teile demontieren und später wieder montieren dauert schon ein par stunden.

Jetzt wo hinten geöffnet wird, wird dann auch der grid-charger montiert. ?

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 01.09.2010, 17:31 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Jetzt wo hinten geöffnet wird, wird dann auch der grid-charger montiert. ?

Wir wollen den Wagen nicht unbedingt überladen. Ich bin froh, wenn wir das MIMA in 5-6 Stunden installiert haben. Die Abdeckung ist relativ schnell offen. Ich habe damals ja auch in zwei Etappen eingebaut, allerdings das erste Mal. Diesmal muss es deutlich schneller gehen.
Wir machen das bei mir und fangen bei Null an. Ich bin mir nicht sicher, ob wir den Sitz wirklich ausbauen müssen. Das letzte Mal dachte ich, dass eigentlich genug Platz da war.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 03.09.2010, 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Ich bin jetzt 280 kilometer gefahren seit MIMA montage, und es is alles noch neuland für mich.

Die ersten par teilstrecken habe ich viel joystick assist gegeben, aber später rausgefunden das es sich
nicht lohnt zu viel des guten, denn das muss ja alles wieder aufgeladen werden, was ja mit der MIMA
LED anzeige sehr schön zu folgen sind, auch wenn der regen anzeige nichts anzeigt sind 1 grüner
LED an, und zeigt ein "versteckter" background charge an, ich habe heute beobachtet wie viel der
ausmacht, - als der grüne LED an war müsste ich einen TPS von 22-23 haben um 80 kmh. zu fahren, als
der grüne LED ausging bin ich dann 85-86 kmh. schnell, oder anders gesagt ich konnte mit TPS
runter an 19-20 und immer noch 80 kmh. fahren.!

Ich habe heute auch einige male FAS probiert, und es ist erstaunlich wie weit der kleine segeln kann wenn bei tempo
80 auf den FAS knopf gedrückt wird.

Über diese 280 kilometer sind mein verbrauch 2,9 LHK.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 03.09.2010, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
TRI hat geschrieben:
Am SA haben wir am CVT von Bernd dasselbe vor. Ich bezweifle, dass ich das innerhalb von 5 Stunden hinkriege.
Wünche euch morgen gute arbeitslust, und das alles nach plan läuft.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 03.09.2010, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Oh, Ihr Freunde mit Eueren MT's - ich beneide Euch jetzt schon sehr darum, dass ihr eine Kupplung habt, um Euere Flundern mit FAS zum Segeln zu bringen;das bleibt mir beim CVT versagt. Na ja, man kann eben nicht alles miteinander haben
:kratz:

Kann man denn nicht so eine Art Ausrücklager erfinden, dass man das CVT Getriebe auch nur mit einem Knopfdruck hydraulisch ? abkoppeln kann - ein FAS für CVT ?

...fragt scheu ein automobiler Laie

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 03.09.2010, 20:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ich habe mir heute nochmals die Videos angesehen. Da müssen wir morgen aber Gas geben, Bernd. ;)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 03.09.2010, 20:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Die ersten par teilstrecken habe ich viel joystick assist gegeben, aber später rausgefunden das es sich
nicht lohnt zu viel des guten, denn das muss ja alles wieder aufgeladen werden...

Diesen Thread habe ich ja fast übersehen. :oops: Ging mir anfangs auch so. Zuviel Gas. Man braucht den Benzinmotor zum Beschleunigen, sonst ist schnell mal Ebbe in der IMA-Batterie. Mit dem Joystick gebe ich meist dann Strom, wenn es aufwärts geht und ich LB nicht so schnell verlassen will. Besser und häufiger nutze ich den dosierten Recharge. Damit kann man vermeiden, dass die Batterie talwärts zu schnell zu heiss wird.
Meine Batterie war in den vergangenen Monaten kaum je in der unteren Hälfte der Ladeanzeige. Das habe ich heute nachgeholt und mit MIMA solange assisted, bis sie leer war. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob sie einen forced recharge gemacht hat. Über Nacht lade ich sie randvoll auf. Zwischendurch muss man sowas mal machen, sonst gerät die IMA aus der Balance. Mit MIMA ein Kinderspiel.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 04.09.2010, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Thomas tatkräftiger Hilfe und Kompetenz verdanke ich es, dass endlich auch ich mich zu den glücklichen Insightianern zählen darf, die eine ganz neue Erfahrung dank MIMA machen dürfen.
Bei schönstem Sommerwetter verläuft der Einbau bei Thomas wie am Schnürchen 8-)
Nachdem alles montiert und die Batterie wieder eingeschaltet ist, kommt der Moment der Wahrheit: Thomas dreht den Zündschlüssel im Schloss um, der Motor springt an, ein kleiner Push am Joystick an der CVT Schaltkonsole nach oben, doch der Motor verändert seine Drehzahl überhaupt nicht...
:kratz:

Kopfschütteln... da stimmt doch etwas nicht? Ist da etwas etwas falsch verkabelt? Zündung ausgeschaltet, Motor aus.
Im selben Moment denken wir beide: "Oh, der 'kill switch'!" - Dieser wird in seiner Position EIN - AUS korrigiert und danach erfolgt der nächste Startversuch: der Motor springt an - Thomas schubst erneut den Joystick nach oben: jetzt leuchten unsere Augen auf, denn der Motor reagiert sofort mit einem Sound, wie beim kurzen Tritt aufs Gaspedal.

Nach dem Wiedereinbau des Beifahrersitzes nimmt Thomas noch die Feinjustierung der MIMA LED Kontrollleuchte vor und wir rüsten uns zur Testfahrt, die genauso verläuft, wie wir's uns erträumt haben.
Nochmals wird die IMA Batterie ausgeschaltet und sämtliche Abdeckungen werden montiert. Ausser einem winzig kleinen kill-switch Schalter unterm Armaturenbrett, der ultraflachen MIMA Kontrollleuchte im Blickfeld über der Mitte des Lenkrads und einem Joystick an der CVT Konsole sieht man vom MIMA nichts. Alles sieht wie OEM Honda aus, nichts hat das Flair von etwas Gebastelten.
Die MIMA Installation ist vollbracht - und wahrlich in einer Rekordzeit ! Und dies vorallem dank Thomas' Fingerfertigkeit nach der hervorragend bildhaften Anleitung von Mike, dem Vater des MIMA.

Thomas und ich, wir fahren gemeinsam hinauf zu einem Gartenrestaurant hoch überm Südufer des Zürichsees und lassen den Nachmittag bei einem Imbiss im Sonnenschein unter blauem Himmel ausklingen - ein ganz spezielles berührendes und unvergessliches Erlebnis !

Nachdem ich Thomas zurück nach Hause gebracht habe, mache ich mich auf die Heimfahrt mit einem unbeschreiblichen Glücksgefühl im Bauch. Die Silberflunder schnurrt dahin, alle MIMA Funktionen sind "nominal". Ich nutze fleissig ASST und, wo immer es geht, REGEN - der Spritverbrauch pendelt auf der Flachlandstrecke von 130 km zwischen 3,3 und 3,2 LHK. Erst die letzten 13 km aus dem Rheintal bergauf ins Albulatal steigt der Spritverbrauch auf 3,5 LHK an. Solch einen niedrigen Verbrauch habe ich all die letzten 2 Jahre noch nicht erreicht. Ein ganz konzentriertes neues, erweitertes GRÜNES Fahrgefühl :D

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 04.09.2010, 20:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Congrats an Bernd für die Installation des MIMA. Endlich bist Du auch Besitzer dieses technologischen Spielzeugs. ;) Ich bin noch nie CVT gefahren und muss sagen, dass er sich wunderbar fährt. Ausser einmal, als ich erschrocken bin und ich die Kupplung drücken wollte. :D
Zudem haben wir die ECU und den IMA gereseted, was evtl. den tiefen Verbrauch erklären könnte, muss aber nicht. Anyway, er soll so tief bleiben. 8-) Schliesslich wollen wir Dich auf spritmonitor.de unter 4 LHK bringen. ;)

Nochmals vielen herzlichen Dank für die Einladung.

Zur Installation: Ich hätte nicht gedacht, dass wir es in 4 Std. 20 Min. inkl. Probefahrt von 20 Min. schaffen würden.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.09.2010, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
TRI hat geschrieben:
Congrats an Bernd für die Installation des MIMA. Endlich bist Du auch Besitzer dieses technologischen Spielzeugs. ;) Ich bin noch nie CVT gefahren und muss sagen, dass er sich wunderbar fährt. Ausser einmal, als ich erschrocken bin und ich die Kupplung drücken wollte. :D
Zudem haben wir die ECU und den IMA gereseted, was evtl. den tiefen Verbrauch erklären könnte, muss aber nicht. Anyway, er soll so tief bleiben. 8-) Schliesslich wollen wir Dich auf spritmonitor.de unter 4 LHK bringen. ;)
Zur Installation: Ich hätte nicht gedacht, dass wir es in 4 Std. 20 Min. inkl. Probefahrt von 20 Min. schaffen würden.
Hinzufügen möchte ich, dass Thomas mit traumwandlerischer Sicherheit, eben wie ein Voll-Profi mit MIMA Spezial-Leistungsnachweis jeden Griff und jeden Schritt bei der Installation gemacht hat. Wer weiss, wie lange einer unserer Honda Mechaniker in der Schweiz - die allerwenigsten dürften spezielles I1-Wissen haben - daran herum-ge-doktörlet hätte, denn dieser Insight 1st gen läuft hier im Lande nur noch in etwa 3 oder 4 Exemplaren.

Ohne Pause zum Essen oder Trinken ist Thomas am Ende der Installation auch noch mit seinem Actron Scan Tool auf CODE Suche gegangen, zum Glück ohne jegliche Störung. Jedoch kann ich nicht sagen, ob das vorm RESET des ECU und IMA war oder nachher.
Nun jedenfalls sprechen ASST und REGEN bei jeder kleinsten Beschleunigung oder Verzögerung sofort an, was ich vorher nicht erlebt habe. Bis zum RESET des ECU setzten alle IMA bezogenen Betriebsfunktionen recht träge und zeitverzögert ein.
Vielleicht sollte ich für die neue MIMA Ära doch auch einen RESET des Liefetime-Verbrauchs machen, denn ich fahre seit Übernahme der Silberflunder aus den Händen zumindest des letzten Vorbesitzers noch mit deren Lifetime Verbräuchen herum.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.09.2010, 09:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Bernd Silberflunder hat geschrieben:
Vielleicht sollte ich für die neue MIMA Ära doch auch einen RESET des Liefetime-Verbrauchs machen, denn ich fahre seit Übernahme der Silberflunder aus den Händen zumindest des letzten Vorbesitzers noch mit deren Lifetime Verbräuchen herum.

Auf jeden Fall. :) Der Longtimeverbrauch liegt ja bei 5 LHK, aber laut spritmonitor hast Du ja 4.4 LHK.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.09.2010, 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Glückwunch zur montage Bernd, - es kann ja sein das die berge & hügel bei euch in CH. mit MIMA ein vorteil
ist, denn du dannst dann joystick assist geben wenn nach oben geht, und regenerieren/aufladen wenn es wieder
runter geht.

Hier bei mir im flachland gibt es nur seltene möglichkeiten zu regenerieren, eigentlich nur beim abrollen vor
eine kreutzung, und das gibt leider nicht so viel kraft ins batterie zurück als ich sehr schnell mit assist
verbrauchen kann.

Ich habe jetzt bis freitag abend frei, werde also die nexten tage ausgiebig testen fahren.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.09.2010, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Danke John, für Deinen Glückwunsch zur gelungenen MIMA Montage. Besonders weiss ich das Glück zu schätzen, dass ich Thomas zur Seite habe. Alleine hätte ich mich nicht daran getraut. Und selbst einem Honda Garagisten hätte ich diese Arbeit nicht anvertraut.

Auf all die nächsten Fahrten mit MIMA bin ich natürlich sehr gespannt und ich denke schon, dass ich hier in den Bergen den sanften backgroundCHRG gut werde ausnutzen können. Gestern hatte ich auch vor lauter Freude am manuellen ASST den selben Fehler begangen, den wohl jeder MIMA Neuling macht. Gegen Ende der Rückfahrt im Rheintal bei Thusis fand ich ganz plötzlich die IMA Batterie leergesaugt bis auf 2 Teilstriche. So benutzte ich für die restlichen 12 km hinauf ins Albulatal häufig manuelles REGEN (2 grüne LED's auf Mike's Controller), um zuhause die Flunder mit voller IMA Batterie abzustellen. Der Preis dafür war ein Anstieg des Verbrauchs von 3,3 LHK auf 3.5 LHK.

Der Grid charger ist noch in der Mache und wird wohl demnächst auch seine Geburt feiern dürfen, dann werde ich es mir leisten können mit fast leerer Batterie zu Hause anzukommen, um dann zwischen IMA Batterie und Grid-charger plug-in zu machen.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.09.2010, 21:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ich habe heute etwas festgestellt. Seit ich die neue Batterie (Mitte Mai 2010) habe, bin ich einfach gefahren, wobei ich IMA sehr viel brauche. Heute auf der Autobahn ging es so steil hoch, dass ich mich entschlossen habe, die IMA Batterie ganz leer zu machen. Ich hatte noch vier Teilstriche, benutzte ASSIST und plötzlich machte IMA einen negativen Recall. Dasselbe ist mir gestern schon passiert. Da hatte ich aber noch 8 Teilstriche oder so. In der Nacht auf heute habe ich sie 11 Stunden geladen. Heute mache ich dasselbe. Ich werde das in den kommenden Tagen nochmals machen und schauen, ob es nochmals passiert und bei wievielen Teilstrichen. Immerhin hat es sich gebessert. Die neue Batterie ist seit knapp vier Monaten in Betrieb und ich habe sie ganz selten mal in der unteren Hälfte, aber auch nicht mehr mit dem Grid Charger voll geladen. Es kann sein, dass sie leicht aus der Balance war. Mal sehen, wie es weitergeht.

Ich weiss nicht, ob die Batterie es mag, wenn man trotz bald leerer Batterie voll ASSIST gibt.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.09.2010, 21:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Thomas, in diesen tread ab. posting # 153. http://www.insightcentral.net/forums/modifications-technical-issues/17481-bcm-gauge-battery-data-display-16.html
Wurde ich dazu geraten meine IMA batterie 17-24 stunden zu laden um es richtig zu balanzieren.

Meine letzten 2 grid-charges habe ich es für 24 stunden geladen mit lüfter laufen ohne temperaturanstieg.

Erste 24 stunden ladung: anfang 158 Volt & 24 grad. Ende: 170 Volt & 27 grad.

Zweite 24 stunden ladung: Anfang: 160 Volt & 16 grad. Ende: 172 Volt & 19 grad.

Ende nexte woche werde ich es nochmals eine 24 stunden charge geben.

Viele leute auf IC schreiben das sie nach einen charge viel mehr sprit verbrauchen weil sie einen positiven recal bekommen, das ist aber leicht zu umgehen, denn mann braucht gar nicht zu starten / fahren, nur zündung einschalten, und nach ungefähr 2 minuten geht die SOC anzeige nach oben.

"Ich weiss nicht, ob die Batterie es mag, wenn man trotz bald leerer Batterie voll ASSIST gibt."

Das glaube ich ist OK, die steuerung wird selber stop sagen wenn kein kraft mehr drin ist, und wie ich es verstanden habe
sind SOC voll = 80% und SOC leer = 20% batterie, - ist also trotzt SOC leer immer noch etwas kraft im batterie.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.09.2010, 22:07 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Viele leute auf IC schreiben das sie nach einen charge viel mehr sprit verbrauchen weil sie einen positiven recal bekommen, das ist aber leicht zu umgehen, denn mann braucht gar nicht zu starten / fahren, nur zündung einschalten, und nach ungefähr 2 minuten geht die SOC anzeige nach oben.

Vielen Dank für den goldenen Tip, John. Das macht es sehr viel einfacher, denn zu fahren und zu warten, bis ein positiver Recall vollzogen wird, war SEHR mühsam (lahme Ente :)) und spritfressend. Das werde ich morgen mal probieren. Ich habe die kommenden zwei Wochen Ferien, bleibe aber +- zuhause. 8-)
Ich gehe noch schnell in die Garage und werde die Ladezeit von 9 auf 12 Stunden erhöhen. Schaden sollte es ja nicht. Wenn das mit dem positiven Recall gut klappt, dann fahre ich die Batterie in Zukunft auch mehr runter als bis anhin. ;) Ein Argument dagegen war bisher, dass ich den Sprit, den ich vorher gewonnen habe, beim Warten auf den Recall wieder verliere. Mike Dabrowski dageben sagt, dass sich die Batterien gerade deshalb erholten, weil man sie in einem viel weiteren Spektrum nutzen kann, also man tiefe Ladung, dann wieder hohe usw.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.09.2010, 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Alles OK, gut das ich auch hier ein par goldkörner weiterbringen kann... :tongue:

Batterie muss aber nach der ladung 168-170 Volt haben um diesen "auto + recal" zu machen.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.09.2010, 22:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Noch ein Goldkorn. ;) Mein Ladegerät bringt die Batterie auf 172-173 Volt. Meine Aufzeichnungen mit der alten Batterie besagen, dass nach 5 Stunden noch ca. 165 Volt vorhanden sind. Dann muss ich das richtig timen. Am besten laden, abhängen und gleich Zündung an.

EDIT: Wenn dann statt recharge FAS angesagt ist - weil man die Batterie ja so einfach wieder aufpäppeln kann - dann wartet mal meine neuen Verbrauchswerte ab. ;) 0.2 LHK dürften da drinliegen. Jedenfalls will ich unbedingt unter 3 LHK, wenigstens mal mit einer Tankfüllung. Heute waren es 2.7 LHK mit warmer Ansaugluft und da war 25% Autobahn Tempo 100 dabei.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 05.09.2010, 23:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Eine weitere Sache ist mir bei MIMA aufgefallen, vor allem seit ich die LB-Anzeige drin habe. Der Motor kann nach FAS-Gleiten nicht gleich mit LB weitercruisen, sondern läuft ca. 10-15 Sekunden mit normaler Gemischanreicherung, bis der LB-Modus wieder verfügbar ist. Das macht FAS auf sehr kurzen Strecken nicht interessant, vor allem auf der Autobahn nicht. Da ist es ratsamer auszukuppeln und den Motor laufen zu lassen, um dann gleich mit LB fortzufahren, wenn man wieder etwas Gas gegen muss.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 06.09.2010, 14:33 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Viele leute auf IC schreiben das sie nach einen charge viel mehr sprit verbrauchen weil sie einen positiven recal bekommen, das ist aber leicht zu umgehen, denn mann braucht gar nicht zu starten / fahren, nur zündung einschalten, und nach ungefähr 2 minuten geht die SOC anzeige nach oben.

Das konnte ich heute nicht reproduzieren. Selbst nach 10 Minuten Zündung an ging die SOC nicht nach oben. :confused: Gibt es da einen Trick oder muss man sonst noch etwas machen? Die Batterie hatte auf jeden Fall über 170 Volt.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 06.09.2010, 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Das verstehe ich nicht, bei mir hat es beide male so funktioniert.

Bist du dir sicher das 170 Volt da ist.? Wie hast du das vermessen. ?

Ich habe mir ja die kleine batterie anzeige gekauft den Peter Perkins erfunden hat, damit kann ich genau sehen
wie viel power im batterie sind, und heute auf eine ca. 100 kilometer ausfahrt hat anzeige die meiste zeit
160 - 165 Volt angezeigt und 60 -> 75 %
Ich konnte gut verfolgen das die versteckte backgroundcharge (1 grüner led) einsetzt wenn mann unter 68%
kommt, und aufhört wen 70% erreicht sind, bei mir sind auch den ganzen tag 18 bar im SOC angezeigt worden.

Wie lange hast du übernacht geladen. ?

Zum vergleich habe ich letztes mal 24 stunden geladen mit anfang 160 Volt und ende 172 Volt. braucht also schon viele stunden
um ganz voll zu laden.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 06.09.2010, 18:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ich habe ca. 14 Stunden geladen. Ich war dann gezwungen loszufahren und es dauerte keine 500 m, bis ein positiver Recall gemacht wurde. Das war, nachdem ich unmittelbar zuvor das Ladegerät abgehängt habe.
Früher hatte ich aber auch schon mal geladen und die Batterie ein paar Stunden ruhen lassen, da hat es 5 km gedauert, bis er es gemerkt hat.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 06.09.2010, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Thomas, hast du schon mode 1 & mode 2 (pima) probiert, oder fährst du so wie ich mima on demand ( assist & regen). :?:

Ich habe soeben versucht mir bei Mike auf der HP. etwas schlauer zu machen wegen pima, - klingt aber etwas
umständlich das zu programmieren.. :kratz:

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 06.09.2010, 22:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
PIMA habe ich noch nicht ausprobiert, sehe es aber eh als Spielerei, ehrlich gesagt. Ausserdem lässt die Verkehrsdichte bei uns keine Spielereien am Steuerrad zu. Ich nutze MIMA on demand, wenn die Batterie voll ist, und active MIMA, wenn die Batterie auf dem Hügel oben leer ist, um den Background Charge zu verhindern, denn irgendwann geht es ja mal wieder runter. ;) Was ich häufig nutze, ist FAS, weil es bei mir auch am meisten bringt.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 07.09.2010, 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Bernd Silberflunder hat geschrieben:
Oh, Ihr Freunde mit Eueren MT's - ich beneide Euch jetzt schon sehr darum, dass ihr eine Kupplung habt, um Euere Flundern mit FAS zum Segeln zu bringen;das bleibt mir beim CVT versagt. Na ja, man kann eben nicht alles miteinander haben
:kratz:

Kann man denn nicht so eine Art Ausrücklager erfinden, dass man das CVT Getriebe auch nur mit einem Knopfdruck hydraulisch ? abkoppeln kann - ein FAS für CVT ?

...fragt scheu ein automobiler Laie



Auf IC wird gerade FAS im CVT diskutiert.

http://www.insightcentral.net/forums/modifications-technical-issues/17885-cvt-auto-stop-switch.html

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 07.09.2010, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
TRI hat geschrieben:
Das konnte ich heute nicht reproduzieren. Selbst nach 10 Minuten Zündung an ging die SOC nicht nach oben. :confused: Gibt es da einen Trick oder muss man sonst noch etwas machen? Die Batterie hatte auf jeden Fall über 170 Volt.


Ich habe heute morgen meinen grid-chargen angeschlossen, werde den jetzt bis morgen angeschlossen lassen werden, und
dann sehen ob ich es wieder reproduzieren kann.

Muss aber ehrlich gestehen das ich mich nicht länger erinnern kann ob ich damals die sicherung abgenommen hätte, oder
- pol am 12V. batterie abmontiert hätte, und die SOC deshalb bei 0 anfing, und dann nach 2 minuten auf voll / 18 bar ging.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 07.09.2010, 12:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ich habe gestern noch die IMA-Sicherung im Fahrerfussraum entfernt, auch nix. Bin gespannt.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 07.09.2010, 12:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Also ist bei dir die SOC anzeige bei 0 angefangen als du die zündung anmachte, aber nichts ist während die 10 minuten passiert. ?

Wenn ja, dann würde ich fast behaupten das dein batterie nicht bis 168 V. geladen wurde.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 07.09.2010, 14:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
SOC war 10 Minuten absolute tote Hose.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 08.09.2010, 09:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Habe jetzt meine aufladung abgeschlossen, und es hat sich wieder nur beim zündung einschalten nach ein par minuten
einen positiven recal gemacht.

Hier sind meine werte, und wie ich es gemacht habe:

Anfang: SOC 18 striche, BCM Guage: 160 Volt - 70,5 %

Dann habe ich den gridcharger samt lüfter 22,5 stunden laufen lassen.

Sicherung im fahrerfussraum ausgenommen und nach eine minute wieder eingesetzt.

Zündung eingeschaltet, SOC = 0 und BCM Guage: 172 Volt - 19,9%

Gridcharger zusammengepackt und ins haus getragen, hat wohl 2 minuten gedauert, als ich wieder
ins auto reingeschaut hat war SOC = 18 striche & BCM Guage: 172 Volt - 75%

Kann also nur sagen das es hier bei mir funktioniert ohne den wagen starten/ fahren zu müssen um den
positiven recal zu haben.

Wenn der lüfter zusammen mit gridcharger läuft braucht mann keine angst um temperatur zu haben, nach
diese 22,5 stunden ladung hat der BCM Guage einen temperatur von 21 Grad angezeigt, bei umgebungstemperatur
von 14-15 grad.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 14.09.2010, 08:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Heute hat es mit dem Auto-Recal geklappt! 8-) Nach 20 Stunden laden erreichte die Batterie 170.2 Volt. Die Subpacks waren zu Beginn +-0.04 Volt, am Ende +-0.02 Volt. Sicherung raus, Zündschlüssel drehen, 2 Minuten warten - schwups - die Anzeige geht nach oben. Es kann sein, dass ich vorher zu wenig lange geladen habe, so dass die Spannung zu tief lag.
Die neue Batterie verhält sich angenehmerweise umgekehrt als die alte, defekte. Die Unterschiede zwischen den Subpacks verringern sich beim Erreichen der Ladespannung. Die alte legte Unterschiede von 0.48 Volt zwischen den Subpacks an den Tag. :eek:

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 14.09.2010, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Alles um die IMA Batterie herum, ihre Funktion unter und nach stärkster Belastung zu begreifen sowie ihren Alterungsprozess verstehen zu lernen und wie wir ihr zu langem Leben verhelfen können, ist ja immer noch ziemlich geheimnisvoll - besonders für mich als Laien.

Thomas und John, ich finde jede Euere Beobachtungen samt Aufzeichnungen über das Verhalten beim Laden der IMA und der subpacks (wie Thomas gemessen hat) ebenso wertvoll, wie die Kommentare der US Insightianer vom IC-Forum.
Richtwerte an der Hand zu haben, um zu entscheiden, wann man was tun sollte oder besser nicht, sowas ist gewiss eine grosse Bereicherung.

Das Service / Repair Manual habe ich noch nicht durchgearbeitet und weiss nicht, ob man bei diesen speziellen elektro-und batterietechnischen Problemen überhaupt dort fündig wird.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 14.09.2010, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Thomas, wie / womit misst du die subpacks. :kratz:

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 14.09.2010, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Finde es super das Thomas jetzt bestätigen kann das mann nicht einen mehrverbrauch wegen positiver recal
haben muss, denn wenn bestimmte parameter erreicht sind macht der wagen das von selber wenn mann nach
eine ladung die zündung für ein par minuten einschaltet.

Wie am IC geschrieben wurde braucht es aber schon 20 - 24 stunden laden mit unsere grid-charger, um die batterie
voll aufzuladen / balanzieren, binn gespannt wie Mike's neue grid-charger das macht, der hat ja bedeutend mehr leistung.

Ich habe ja gestern beim Pulse & glide test meine batterie fast ler gefahren, der hängt seit gestern am charger, wenn fertig
werde ich dieses mal nicht die sicherung ziehen, sondern nur zündung einschalten und sehen ob die auto-recal auch so
kommt.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 14.09.2010, 14:54 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Thomas, wie / womit misst du die subpacks. :kratz:

Batteriedeckel offen, beim BCM. Weisst Du wie?
Mittlerweile ist der Unterschied zwischen den Subpacks auf 0.07 Volt angewachsen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 14.09.2010, 17:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Ach so, da habe ich aber alles wieder montiert, will es jetzt nicht wieder auseinanderbauen.

Aber wenn du eine anleitung habe könnte ich ja probieren die subpacks zu messen wenn ich wieder hinten offen habe.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 14.09.2010, 21:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Ich habe die Batterie nochmals auf einen Teilstrich entladen. Das waren knapp 146 Volt oder 14.6 Volt pro Subpack, alle gleichmässig. Das ist schon die untere Grenze. Unter 1 Volt pro Zelle sollte man nicht gehen, heisst es. Jetzt wird nochmals geladen und dann hoffe ich, dass ich in 12 Stunden auf gut 172 Volt komme. :)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 14.09.2010, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Habe gerade mein charge abgeschlossen, da ich ja gestern meine batterie fast leergefahren habe, habe ich es eine
lange aufladung gegeben, hier sind die daten:

Anfang: 152V - 23,1% = 1 teilstreich am SOC.

Ende nach 27 stunden charge: 172V - 75% - 19 streiche am SOC.

Ich habe wie oben geschrieben dieses mal die sicherung nicht gezogen, und es hat wieder nach ein par minuten einen auto-recal gemacht, - batterie guage ist von 23,1% auf 75% gesprungen, und die SOC ist streich für streich nach oben gegangen
bis 19.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 14.09.2010, 21:34 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Meine Batterie war bei 146 Volt, Deine bei 152 Volt? Jetzt habe ich auch eine Erklärung dafür, dass er bei mir bei noch 3 Teilstrichen plötzlich runterging. Das BCM schätzt den Ladezustand zu hoch ein. Man sagt ja, dass die Batterie jeweils nur von 20 bis 80% benutzt wird und nie voll. Meine war aber voll unten. Bernd hat mir erklärt, dass seine Ladeanzeige mit Verzögerung reagiert. Da muss ich in Zukunft aufpassen. Evtl. muss ich mir auch so eine Volt-Anzeige ins Auto einbauen wie John. Hast Du einen Link dazu?

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 17.09.2010, 00:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Heute sind es ein Dutzend Tage, dass ich MIMA-Schüler bin und ich erfahre den Insight wieder einmal von seiner ökologisch genügsamen Seite. Wetter: sonnig, Cumuluswolken, Temp. 20°C, A/C OFF.
Vor der Abfahrt setze ich Trip A auf 0 und knapp beim ersten Kilometer bergauf leuchten im Display schon 12.0 LHK auf ! Doch als der Silberne dann vom Bergsattel (knapp 1000 m ü.M.) auf der teils kurvigen, teils holprigen Kantonsstrasse mit Schubabschaltung durch die Schynschlucht zum hinteren Rheintal hinabsegelt, auf ebener Strecke durch ASST Joystick-spielen unterstützt, da kommt beim Flunderfahrer Freude auf
:D
Nach 16 km ist der Verbrauch auf 2.8 LHK gefallen und SOC zeigt "voll", was ich in der Vor-MIMA-Ära überhaupt nur ganz selten erlebt habe. - Von Thusis schnurrt der Silberne weiter auf der Autobahn mit 80-90 km/h dahin durchs Domleschg, wo die Geschwindigkeit auf 100km/h begrenzt ist, strikt 80 km/h durch den Bellavista Tunnel bis nach Reichenau / Tamins, wo Hinterrhein und Vorderrhein zusammenfliessen:
http://www.flickr.com/photos/40826712@N00/4068253926/

Es gelingt mir mit feinfühligem Gasfuss und etwas ASST on demand den Verbrauch bei 2.5 LHK zu halten, was ich niemals zuvor auf dieser Strecke erreicht hatte. Währenddessen denke ich so manche Lean Burn-Ehrenminute an Euch MT´ler und vergesse ganz und gar meinen Tempomat zu gebrauchen.

Vor Chur komme ich unerwartet in einen kilometerlangen Stau mit Stop and Go, da kickt zuverlässig AutoStop ein, wann immer möglich. Doch als ich die Autobahn-Ausfahrt verlasse und im Zentrum der Stadt ankomme, sind es schliesslich 3.1 LHK. Auch das hatte ich nie zuvor mit OEM IMA erreicht, bestenfalls 3.7-3.8 LHK.

Auf der Rückfahrt klettert durch Stop & Go im Feierabendverkehr der Stadt der Verbrauch auf 3.5 LHK. Von Thusis bergauf durch Tunnels sowie Schlucht (Tempo 65-70) kickt der OEM ASST ein, die Batterie wird zügig mehr als halb leer gesaugt und backgroundCHRG setzt ein. Auf den letzten 1000 m bekommt die Batterie vollen REGEN und zuhause angekommen, stelle ich den Silbernen nach 86 km ab mit 3.9 LHK bei SOC voll bis auf die letzten 4 Teilstriche.

Übrigens: seitdem vor einer Woche der Motor mit RAVENOL ECS EcoSynth SAE 0W-20*** und das Getriebe mit RAVENOL CVT Fluid befüllt worden sind, ist bei voll aufgewärmten Motor der Leerlauf bei etwa 550-600 Upm - vorher waren es meist 800 Upm, ja nach einer längeren Fahrt bergauf zweimal sogar 1100 Upm. Der Garagist hat an der Leerlaufeinstellung nichts verändert.

***FLASH LUBE Heavy Duty Oil Stabilizer
- ein Geschenk von Stefan -

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 17.09.2010, 07:17 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Wenn Du bergauf assisten musst, damit der Wagen mit voller Batterie abgestellt werden kann, braucht das schon recht Sprit. Wenn ich wüsste, dass es bei der nächsten Fahrt wieder bergab geht, würde ich sie nicht vollladen. Wenn es dann aber doch bergauf geht, dann hat man ein Problem. ;)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 17.09.2010, 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Zwar gebe ich bergauf kein ASST zusätzlich, doch lädt bergauf immer im Hintergrund CHRG, was ich noch nicht abstellen will, solange ich meinen GridCharger noch nicht anschliessen kann. Die letzten 1000 m bergab reichen trotz vollem REGEN nicht aus um die Batterie genügend aufzuladen. Sobald ich den GridCharger einsetzen kann, leiste ich's mir mit tiefentladener Batterie zu Hause zu landen.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 17.09.2010, 10:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Dann kann man den MIMA-Vorteil voll ausnutzen. Man schaltet den REGEN einfach aus und lädt zuhause auf. Das spart Sprit.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 17.09.2010, 11:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Dein verbrauch wird ja besser & besser Bernd, das ist ja toll.

Hast du auch schon deine reifen mit 3,5 Bar befüllt.?

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 17.09.2010, 11:16 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
faxe hat geschrieben:
Dein verbrauch wird ja besser & besser Bernd, das ist ja toll.

Wir werden alles daran setzen, Bernd auf unter 4 LHK zu bringen. :D

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 17.09.2010, 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Ja, John - ich bin durch Euch beide, Thomas & Dich, auch so mutig geworden, und meine Reifen sind vorne mit 3,5 bar und hinten mit 3,4 bar befüllt. Ich kontrolliere ganz engmaschig den Reifendruck und bestätige, dass bei Autobahnfahrten die Reifenwände nicht mehr warm werden, wie zuvor mit bedeutend weniger Reifendruck.

Vorm 4. September 2010 war ich immer unzufrieden mit dem Durst meines Silber-sipper :headshake:
Seit der Geburt des MIMA #121P in meinem CVT sehe ich erstmals einen Benzinverbrauch, wovon ich bisher nur habe träumen können. Obwohl ich schon jetzt ein richtig glücklicher Insightfahrer bin, gucke ich doch immer auf Euch und Euere Insights und strebe danach den Verbrauch noch weiter zu optimieren.

Was ich zur Zeit doch sehr viel mehr schätze, als bisher, das ist mein CVT: - so kann ich mit dem Finger am Joystick mich noch besser aufs ASST geben konzentrieren, als wenn ich auch noch rauf oder runter schalten müsste. Den rechten Gebrauch des MIMA zu erlernen macht sehr viel Spass und ist zugleich was für richtig grosse grüne Buben :D

Mit dem Erforschen des PIMA lasse ich mir noch etwas Zeit.
- Ja, ja, das Kind im Manne... spielt heute lieber in der Klasse der Niedrig-energie-fahrzeuge, als früher mit den CO2-Hochausstossern !

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 25.09.2010, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
TRI hat geschrieben:
Das System funktioniert. Das fiel auf:
- Der MIMA-Regenbereich geht tiefer runter als der von IMA. Man kann damit sogar den Motor abwürgen. ;)
- man kann mit 2LHK Gas geben und mit dem Elektomotor beschleunigen. Cool!
Auch mir ist es schon passiert, dass von der Autobahnausfahrt kommend beim Ausrollen vorm STOP Signal der Motor beim Push aufs REGEN fast abgewürgt worden wäre.
Wenn bei erst leicht abschüssiger und dann ebener Strecke die Schubabschaltung einkickt, dann versuche ich mit ASST solange als moeglich das Tempo zu halten, oder auch mit ein wenig Gas bei 2.5 LHK Momentanverbrauch den Wagen in Bewegung zu halten. Eher selten, aber besonders genussvoll ist ess, wenn dann noch etwas Rückenwind dazu bläst..

TRI hat geschrieben:
...So dürfte es schwer sein, 100 mpg zu erreichen. Auf dieser Strecke erreichte ich an besten Tagen (wärmeres Wetter, fast kein Verkehr) 2.8 LHK. So gesehen sind 2.9 LHK nicht schlecht,
Ich denke, dass das Terrain unserer Strassen garnicht zum Hypermiling taugt im Gegensatz zu den überwiegend ebenen Weiten vielen Staaten der US des mittleren Westens, der Südstaaten. Ausnahmen sind einige Staaten, wie z.B. Colorado, New Mexico und die Regionen der Rocky Mountains.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 09.11.2010, 16:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 14:21
Beiträge: 653
Wohnort: Dänemark
Ich habe schon eine weile probiert ABC zu justieren, aber bis heute ohne erfolg.. :headshake:

Das einstellen wie viel beim ABC geladen wird sind ja rech einfach zu tun (speziel mit BCM guage.)
muss nur joystick nach rechts bzw. links bewegen, was mich so viele probleme bereitet haben sind
das einstellen wann ABC beginnt.
Bis jetzt hat es bei mir bei 2,0 - 2,2 LHK begonnen, und so ein niedriges verbrauch fährt mann ja leider
sehr selten.
Heute hat es dann endlich geklappt, jetzt beginnt ABC bei 4,0 LHK (im 5. gang.) und ich habe es so eingestellt
das mit 3,0 Amp. geladen wird, was beim fahren nicht bemerkbar sind / kein mehrverbrauch haben soll.
Zum vergleich wird mit 6,5 Amp. geladen wenn der automatishe hintergrund charge aktiv sind, und dass merkt
mann schon.

_________________
John

2000 Insight rot, 5 sp. # 032
IMAC&C und OBDIIC&C.
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 27.01.2011, 21:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Hat Mike alle MIMA verkauft? :eek:

EDIT 8.2.2011: Es sind tatsächlich alle Systeme verkauft worden. Mike soll an einem neuen System arbeiten. Bereits jetzt gibt es Personen, die ein MIMA gebraucht suchen. Eine gefragte Modifikation. :)

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: MIMA - manual IMA ->Schaltknauf - shiftknob
BeitragVerfasst: 15.05.2011, 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Bis jetzt hab' ich das noch nie gesehen, aber das Ding sieht sehr funktional & flott aus und könnte MIMA Fahrer freudig überraschen, weil es den Joystick zu ersetzen verspricht:
http://www.seattleeva.org/wiki/Image:Shiftknob01.jpg

Sogar das Plexiglasteil des Knaufs wirkt buchstäblich 'insight-like' :D
man bekommt Einsicht...

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: MIMA - manual IMA: Temperaturabweichungen?
BeitragVerfasst: 15.05.2011, 17:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Was mich eigentlich schon so lange beschäftigt, wie ich MIMA nun nutze:
Halten E-Motor, Inverter und Batterie ihre Temperatur konstant oder erwärmt sich das Eine oder Andere etwas ungebührlich, wenn ich eine Zeitlang fortgesetzt vollen ASST gebe?
Noch habe ich kein BCM Gauge installiert, welches mir zumindest etwas über die Temperatur in den Batterie-Sticks sagen kann.

Da ist doch meine beliebte, kurvenreiche, malerisch schöne, durch 4 Tunnels führende Talstrecke von 16 km, die ich oft von zu Hause (888 m ü NN) hinab ins hintere Rheintal (720 m ü NN) fahre, wo es mehrere Streckenabschnitte von ca. 1-2 km gibt, wo ich am Stück z.T. vollen ASST gebe und bei 60 km/h rolle, während die Schubabschaltung aktiv ist. Das letzte längere Teilstück lädt mir dann die IMA Batterie sogar gut wieder auf. Diese Fahrweise beschenkt mich jedes Mal mit einem Sipp-Verbrauch von 2,8 LHK.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 15.05.2011, 17:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Meine Erfahrung ist, dass sich die Batterie vor allem bei längerem Laden mit mehr als 50% stark erwärmt. Wenn man voll ladet, begrenzt sie sogar ziemlich früh. Demnach sollte man weniger, dafür gleichmässiger laden.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: MIMA - manual IMA = pure Freude
BeitragVerfasst: 25.08.2013, 13:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Wenn immer ich mich ins Cockpit meiner Flunder setze, erlebe ich angenehme Überraschungen und pure Freude mit meinem MIMA, mal ganz davon abgesehen, dass es stets 100% funktioniert und macht, was ich will.
I1_2000 hat geschrieben:
... Ich komme gerade von einer Ausfahrt zurück. Das System funktioniert.
Das fiel auf:
- man kann mit 2 LHK Gas geben und mit dem Elektomotor beschleunigen. Cool!
Endlich und zufällig bin ich vor paar Wochen auch spontan auf diesen Trick gekommen, den Thomas gleich nach seiner ersten Fahrt beschrieben hat. So habe ich's geschafft den 'Spritdurst' unseres CVT gleich vom Start weg zu minimieren. Immerhin meldet mir der BC seit meinem letzten Volltanken vor 17 Tagen einen konstanten Verbrauch von 3.3 LHK auf 969,7 km. Und auf der Tankanzeige leuchten noch 4 Balken, bis dass das rote Licht für die letzten 4 Liter aufleuchtet.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA = pure Freude
BeitragVerfasst: 25.08.2013, 16:36 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2543
Bernd Silberflunder hat geschrieben:
I1_2000 hat geschrieben:
man kann mit 2 LHK Gas geben und mit dem Elektomotor beschleunigen. Cool!

Das war damals eine ganz frühe Erkenntnis. Heute handhabe ich das anders, weil sonst die Batterie zu schnell leergesaugt wird. Ich gebe nur dann Elektrogas, wenn ich an der Grenze vom Leanburn eine Chance sehe, zusätzlich mit dem Elektromotor die Geschwindigkeit zu halten. Das sind bei max Leanburn etwa 3 LHK.

Beim CVT ohne Leanburn verhält es sich etwas anders, d.h. man wird nicht so sehr bestraft, wenn man die Batterie etwas stärker beansprucht. Beim Manual wird man dafür bestraft, die Batterie laden zu müssen, indem man öfters den Leanburn verlassen muss. Aus diesem Grund kann es sich beim CVT lohnen, MIMA anders einzusetzen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: MIMA - manual IMA: Verbrauchs-und Emissionsbilanz nach 5 Jah
BeitragVerfasst: 02.09.2013, 00:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Seit 1.09.2008 mit Tachostand 96'050 Km kurve ich nun mit unserem Silbernen mit einem +GR Nummernschild auf Schweizer Strassen herum.
Seit 4.09.2010 bin ich bis 31.08.2013 mit MIMA 22'955 km gefahren. Mit den Jahren und mit immer mehr Übung im Insightfahren, konnte der Spritverbrauch sukzessive um 12% gesenkt werden. Nach Übernahme vom Vorbesitzer fuhr ich anfangs mit 4.41 LHK 'Lebenszeitverbrauch', welcher bis heute auf 3.90 LHK zurückgegangen ist. Der CO2 Ausstoss hat sich von 103 gCO2/km auf 91 gCO2/km abgesenkt.

Wie sieht es denn bei Euch aus?

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 17.09.2013, 02:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2013, 06:43
Beiträge: 18
Der Link funktionirt leider nichtmehr: http://99mpg.com/mima/ :confused:
Kennt jemand eine Adresse die zu MIMA führt.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MIMA - manual IMA
BeitragVerfasst: 17.09.2013, 02:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Also bei mir funzt der link immer noch. Kann es sein, dass es bei Dir kurzfristig Server-Probleme gibt, dass Ladezeiten der Seite überschritten werden?

Interessiert Dich vielleicht auch die Seite zu IMAC&C aka IMA Control & BCM Gauge Combo, die zu Peter Perkins nach Yorkshire führt?

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 88 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de