Honda Insight Forum

Willkommen im Honda Insight Forum!
Aktuelle Zeit: 17.08.2019, 13:14

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vorstellung
BeitragVerfasst: 23.04.2014, 15:22 
Offline

Registriert: 22.04.2014, 09:02
Beiträge: 61
Wohnort: Herford
Hallo,

letzte Woche Samstag sah ich in Herford neben meinem Auto einen Wagen, den ich zuvor noch nie gesehen hatte. Ich dachte wg. der abgedeckten hinteren Radkästen erst an einen Umbau, denn sowas sieht man bei aktuellen Autos ja sonst nicht mehr. Die Internetrecherche ergab dann, dass es sich um den über 17.000 mal gebauten Honda Insight handelte! Seitdem suche ich alle möglichen Informationen zu diesem Auto zusammen und schaue mir bei youtube verschiedene Videos an.

Es kommen ein paar Dinge zusammen: bin Citroen-Fan und besitze einen SM, der gewisse Ähnlichkeiten mit dem Insight hat. Außerdem plane ich alsbald, ein Elektroauto anzuschaffen, wahrscheinlich einen Ampera/Volt. Und jetzt der Insight!

Ich würde mich freuen, wenn ich demnächst mal eine Probefahrt machen könnte. Ist vielleicht jemand aus NRW hier? Ich komme aus OWL.

Ich hoffe, die Federung des Insight ist nicht knüppelhart, bin ja von meinem SM Gutes gewohnt.
Bevorzugen würde ich wahrscheinlich die Automatik-Version, da ich den Insight eher in der Stadt und Überland nutzen würde. Daraus ergeben sich natürlich Probleme bei der Beschaffung. Wahrscheinlich würde es auf einen US-Import hinauslaufen, außer, es würde tatsächlich mal einer in Deutschland oder der Schweiz angeboten.

Grüße
Thorsten


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 23.04.2014, 16:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2457
Willkommen!

An das Alleinstellungsmerkmal einer hydropneumatischen Federung kommt kein anderes Modell heran. Aber selbst mit viel Druck in den Reifen fährt sich ein ZE1 eher wie ein Ami als ein Porsch..

Als CVT würde ich gleich einen ZE2 kaufen. Als ZE1 kommt der Import aus den USA deutlich teurer.

Ein ZE1 als Handschalter wird aktuell in der Schweiz angeboten.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 23.04.2014, 17:46 
Offline

Registriert: 22.04.2014, 09:02
Beiträge: 61
Wohnort: Herford
Herzlichen Dank für das Willkommen! Für mich kommt nur die erste Serie in Betracht. Diese hat etwas ganz besonderes, da es sich um einen Vorreiter handelt und auch noch ein äußerst außergewöhnliches Design hat. Ich muss erst mal eine Probefahrt machen, dann kann ich wahrscheinlich eher entscheiden, ob ein Schalter oder Automatik für mich besser infrage kommt. Den Wagen aus der Schweiz habe ich gesehen, es wird glaube ich sogar noch ein weiterer Schalter in Deutschland zum Verkauf angeboten.

Grüße, Thorsten


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 23.04.2014, 21:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Willkommen bei uns im Forum !
Den ZE1 CVT fahre ich seit bald 6 Jahren und zum Fahrverhalten und Komfort des ZE2 Elegance 2/2010 kann ich seit Ostersonntag ein bisschen was sagen.

Der Fahrkomfort eines Citroën mit hydro-pneumatischer Federung ist schlichtweg konkurrenzlos ! In den 80ger Jahren bin ich 1 Jahr lang einen Citroën BX gefahren. Bloss hat der mich stets im Regen stehen lassen, wenn er draussen parkiert war - er wollte einfach nicht anspringen, was mir die Lust auf Citroen ein für alle Mal verdorben hat.

Ohne Frage sind beide Honda Insights konzeptionell komplett gelungene Fahrzeuge - bloss ist das bei den Käufern leider nie angekommen. Der Ur-Insight hat dazu noch den Nachteil (wie man's nimmt) bloss ein Zweisitzer zu sein. Beide Modelle entsprechen nicht dem Geschmack von Herrn & Frau Jedermann.

Du musst tatsächlich wenigstens 30 min im 2000 Insight MT von Thomas gesessen haben und als Co-Pilot mit ihm gefahren sein, dann entwickelt sich bei Dir möglicherweise Suchtgefahr ...
und gleich danach solltest Du den Insight ZE2 fahren - für mich ist das auf eine andere Art so verlockend, dass ich mich danach sehne morgen früh wieder in den gerade erworbenen Wagen zu steigen.

Heute bin ich im fliessenden Stadtverkehr erstmals rein elektrisch konstant mit Tempo 33 dahingeglitten und habe die IMA Batterie zum ersten Mal so weit leergefahren, dass nicht mal mehr der Start/Stopp Modus funktioniert hat. Doch bemängle ich das nicht, sondern beginne schon zu überlegen, wie ich am besten und schnellsten zu Hause die IMA Batterie mit meinem GridCharger/Balancer I Gen verbinden könnte und über Nacht wieder aufladen könnte :?:
Ich weiss schon, dass das technisch so nicht geht.

Meinen ZE1 CVT kann ich auf derselben Strecke dank Schubabschaltung und MIMA ebenso lange auch rein elektrisch fahren, jedoch muss ich da manuellen ASST geben.

Der ZE1 ist vielleicht wegen des geringeren Gesamtgewichts noch eine Spur leichtfüssiger als der ZE2 - beide nehmen das Gas jedoch ohne jede Verzögerung an und die Bremsen greifen, so wie man es sich wünscht. Ein Gebot gilt aus meiner Sicht für beide Insights gleich: man sollte leichtfüssig + leichthändig fahren, diese Autos sprechen auf jede Bewegung sofort an. Und beim Besteigen sowie beim Aussteigen vom ZE1 sollte man sich nicht zu fein zum Bücken sein oder sich zu unelastisch fühlen, da verdient der Ur Insight offen gesagt kein Komfortattribut - doch das weiss man ja und nimmt es liebend gern in Kauf, oder lässt es eben bleiben !

Für ausgefuchste Sparfüchse: am ZE1 MT ist der 'lean-burn' Modus etwas unvergleichlich Spannendes, was die Hypermiler und Windschattenfahrer sehr zu schätzen wissen. Dieses Attribut gibt es beim ZE1 CVT und beim ZE2 nicht mehr.
Du musst selbst einmal erlebt haben, wenn entweder die Momentanverbrauchsanzeige bei 2.5 LHK im lean-burn hängen bleibt, oder wenn Du in einem modifiziertem Insight auf der Autobahn mit 100 km/h mit FAS / MIMA ohne einen Tropfen Sprit kilometerweit dahinsegelst. Kein Wunder, wenn dann der mittlere Verbrauch über eine Distanz von paar 300 km auf 2.6 LHK runter purzelt 8-)

Der ZE2 ist zweifellos viel besser schallgedämmt als der ZE1 und vermittelt einen höheren Fahrkomfort.
Die Türen der ZE1 schliessen blechern laut, diejenigen des ZE2 schliessen mit einem genüsslich satten Flop - nicht lautlos, aber beinahe :sabber:

Man merkt dem ZE1 noch den Prototyp der ersten Stunde der mild-hybrid Ära an, wohingegen man im ZE2 erlebt, was die Entwicklungsingenieure von HONDA von 1999 bis 2010/2014 alles noch verbessert und dazu erfunden haben, mal abgesehen von den vielen verschiedenen Überwachungs-Modi, die den Fahrer spielerisch zum bewussten ECON Fahren hinführen, wenn man per Info-wippe die aktualisierten Daten abrufen möchte.

Die Continental PremiumContact 185/55 R16 87H XL BSW auf den Sommerfelgen kann ich nur loben, die sind einjährig und fahren sich durchwegs 1 A griffig und komfortabel, wie man es von Premiumreifen erwarten darf - da bleibt kein Wunsch offen. Dagegen sind meine bald 6 jährigen FULDA EcoControl auf dem ZE1 CVT vielleicht noch ordentliche Spritsparreifen, jedoch vom Komfort her können die mit den Contis nicht mithalten. Alles kostet eben seinen Preis.

Mein vorläufiges Schlusswort : richtig glücklich fühle ich mich mit beiden Wagen und es ist geradezu ein Luxus, dass ich morgen früh, wenn meine Frau mitfährt, in die Welt des ZE2 eintauchen darf und übermorgen, wenn ich alleine fahre, in die Welt des ZE1 :idea:
Von meiner Silberflunder werde ich mich nicht trennen - gegen höhere Gewalt bin ich allerdings machtlos.

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 24.04.2014, 07:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.02.2012, 15:13
Beiträge: 338
Hallo Thorsten,

zwecks Probefahrt versuch mal, den Einsicht64 anzuhauen, vielleicht auch per persönlicher Mitteilung. Er hängt nicht immer hinter der Schüssel, also gedulde dich etwas.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 24.04.2014, 15:23 
Offline

Registriert: 22.04.2014, 09:02
Beiträge: 61
Wohnort: Herford
Ein alter Citroen ist sicherlich nicht so zuverlässig wie ein relativ neuer Honda. Eine Schande, dass Citroen offenbar die HP einstellen will.
Dass der Ur-Insight ein Zweisitzer ist, wäre für mich unproblematisch. Fahre ohnehin meist alleine. Was macht die Suchtgefahr im Insight MT aus? Ich kann mir vorstellen, dass der Motor kernig klingt, durch den Elektroantrieb gut am "Gas" hängt und der Wagen mit dem geringen Gewicht ganz agil ist. Einige Begrifflichkeiten muss ich noch lernen, wie IMA und ASST sowie lean burn. Ein- und Ausstieg dürfte für mich kein Problem sein, harte Schläge in den Rücken aber eher schon. So hart ist der Insight I aber wohl nicht gefedert.

Grüße
Thorsten

Bernd Silberflunder hat geschrieben:
Der Fahrkomfort eines Citroën mit hydro-pneumatischer Federung ist schlichtweg konkurrenzlos ! In den 80ger Jahren bin ich 1 Jahr lang einen Citroën BX gefahren. Bloss hat der mich stets im Regen stehen lassen, wenn er draussen parkiert war - er wollte einfach nicht anspringen, was mir die Lust auf Citroen ein für alle Mal verdorben hat.

Ohne Frage sind beide Honda Insights konzeptionell komplett gelungene Fahrzeuge - bloss ist das bei den Käufern leider nie angekommen. Der Ur-Insight hat dazu noch den Nachteil (wie man's nimmt) bloss ein Zweisitzer zu sein. Beide Modelle entsprechen nicht dem Geschmack von Herrn & Frau Jedermann.

Du musst tatsächlich wenigstens 30 min im 2000 Insight MT von Thomas gesessen haben und als Co-Pilot mit ihm gefahren sein, dann entwickelt sich bei Dir möglicherweise Suchtgefahr ...
und gleich danach solltest Du den Insight ZE2 fahren - für mich ist das auf eine andere Art so verlockend, dass ich mich danach sehne morgen früh wieder in den gerade erworbenen Wagen zu steigen.

Heute bin ich im fliessenden Stadtverkehr erstmals rein elektrisch konstant mit Tempo 33 dahingeglitten und habe die IMA Batterie zum ersten Mal so weit leergefahren, dass nicht mal mehr der Start/Stopp Modus funktioniert hat. Doch bemängle ich das nicht, sondern beginne schon zu überlegen, wie ich am besten und schnellsten zu Hause die IMA Batterie mit meinem GridCharger/Balancer I Gen verbinden könnte und über Nacht wieder aufladen könnte :?:
Ich weiss schon, dass das technisch so nicht geht.

Meinen ZE1 CVT kann ich auf derselben Strecke dank Schubabschaltung und MIMA ebenso lange auch rein elektrisch fahren, jedoch muss ich da manuellen ASST geben.

Der ZE1 ist vielleicht wegen des geringeren Gesamtgewichts noch eine Spur leichtfüssiger als der ZE2 - beide nehmen das Gas jedoch ohne jede Verzögerung an und die Bremsen greifen, so wie man es sich wünscht. Ein Gebot gilt aus meiner Sicht für beide Insights gleich: man sollte leichtfüssig + leichthändig fahren, diese Autos sprechen auf jede Bewegung sofort an. Und beim Besteigen sowie beim Aussteigen vom ZE1 sollte man sich nicht zu fein zum Bücken sein oder sich zu unelastisch fühlen, da verdient der Ur Insight offen gesagt kein Komfortattribut - doch das weiss man ja und nimmt es liebend gern in Kauf, oder lässt es eben bleiben !

Für ausgefuchste Sparfüchse: am ZE1 MT ist der 'lean-burn' Modus etwas unvergleichlich Spannendes, was die Hypermiler und Windschattenfahrer sehr zu schätzen wissen. Dieses Attribut gibt es beim ZE1 CVT und beim ZE2 nicht mehr.
Du musst selbst einmal erlebt haben, wenn entweder die Momentanverbrauchsanzeige bei 2.5 LHK im lean-burn hängen bleibt, oder wenn Du in einem modifiziertem Insight auf der Autobahn mit 100 km/h mit FAS / MIMA ohne einen Tropfen Sprit kilometerweit dahinsegelst. Kein Wunder, wenn dann der mittlere Verbrauch über eine Distanz von paar 300 km auf 2.6 LHK runter purzelt 8-)

Der ZE2 ist zweifellos viel besser schallgedämmt als der ZE1 und vermittelt einen höheren Fahrkomfort.
Die Türen der ZE1 schliessen blechern laut, diejenigen des ZE2 schliessen mit einem genüsslich satten Flop - nicht lautlos, aber beinahe :sabber:

Man merkt dem ZE1 noch den Prototyp der ersten Stunde der mild-hybrid Ära an, wohingegen man im ZE2 erlebt, was die Entwicklungsingenieure von HONDA von 1999 bis 2010/2014 alles noch verbessert und dazu erfunden haben, mal abgesehen von den vielen verschiedenen Überwachungs-Modi, die den Fahrer spielerisch zum bewussten ECON Fahren hinführen, wenn man per Info-wippe die aktualisierten Daten abrufen möchte.

Die Continental PremiumContact 185/55 R16 87H XL BSW auf den Sommerfelgen kann ich nur loben, die sind einjährig und fahren sich durchwegs 1 A griffig und komfortabel, wie man es von Premiumreifen erwarten darf - da bleibt kein Wunsch offen. Dagegen sind meine bald 6 jährigen FULDA EcoControl auf dem ZE1 CVT vielleicht noch ordentliche Spritsparreifen, jedoch vom Komfort her können die mit den Contis nicht mithalten. Alles kostet eben seinen Preis.

Mein vorläufiges Schlusswort : richtig glücklich fühle ich mich mit beiden Wagen und es ist geradezu ein Luxus, dass ich morgen früh, wenn meine Frau mitfährt, in die Welt des ZE2 eintauchen darf und übermorgen, wenn ich alleine fahre, in die Welt des ZE1 :idea:
Von meiner Silberflunder werde ich mich nicht trennen - gegen höhere Gewalt bin ich allerdings machtlos.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 24.04.2014, 16:03 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2457
Thorsten Graf hat geschrieben:
Was macht die Suchtgefahr im Insight MT aus?

Beim ZE1 sind MT und CVT zwei recht verschiedene Konzepte.

+MT
ca. 50 leichter
lean burn, also Magemix bei Teillast
AutoStop unterhalb von Tempo 30 automatisch, mit MIMA (manuelles IMA, Eingriff von Hand und FAS selbst bei Tempo 180 :))
das ultimative Spritsparerlebnis
im Sommer eine 2 vor dem Komma möglich

-MT
lange Getriebeübersetzung
weniger schnell von 0 auf 50 km/h
'Nur' ULEV statt SULEV (spielt hier aber keine Rolle)

+CVT
sehr agil, ohne ständige Schalterei
kein Rührwerk
angenehmer in der Stadt

-CVT
50 kg schwerer
kein Lean Burn
AutoStop erst unterhalb von 5 km/h
Kein FAS, also kein Runtersausen auf dem Autobahngefälle bei Tempo 100
In Europa nicht/schwer erhältlich, als Import wesentlich teurer als ein hiesiger ZE2.

Bernd war vom FAS auf der Autobahn mit meinem MT schwer beeindruckt, weil es das vom CVT her nicht kennt. Es ist einfach Wahnsinn, wenn man bei Tempo 100 den Gang rausnehmen kann und mit abgeschaltetem Motor über einen Kilometer ohne einen Tropfen Sprit hinunterbrausen kann und sogar zusehen kann, wie der Wagen sogar noch schneller wird, weil die Fahrwiderstände so gering sind. Das macht man mit keinem anderen Auto. Das klappt jedoch nur bei Gefällen, jedoch nicht in the flat Netherlands z.B. Wenn man dann am Ziel mit einer 2 vor dem Komma entspannt ankommt, hat man auch keinen elektronischen Blumenstrauss à la ZE2 in der Hand, sondern gleich ein Fussballfeld davon. :D Genug gelabert für heute.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 24.04.2014, 16:38 
Offline

Registriert: 22.04.2014, 09:02
Beiträge: 61
Wohnort: Herford
Für meine Zwecke spricht wahrscheinlich alles für den CVT. Bin auf der Autobahn mit langen Gefälle wahrscheinlich so gut wie nie unterwegs, jedenfalls nicht mit einem Honda Insight. Da werde ich wahrscheinlich eher mit dem SM über die Autobahn röhren. So teuer erscheinen mir die CVT aus den USA nicht. Es gibt einige im Preisbereich von 4-5000 USD. Allerdings kommen dann ja noch Zoll und Einfuhrumsatzsteuer drauf sowie die Kosten für den Umbau und den Transport. Das müsste ich mal scharf rechnen. Ich meine im Forum an einer Stelle gelesen zu haben, dass durchaus schon einmal einer einen Honda Insight aus den USA importiert hast. Werde mal genauer nachsehen.

Grüße, Thorsten


I1_2000 hat geschrieben:
Thorsten Graf hat geschrieben:
Was macht die Suchtgefahr im Insight MT aus?

Beim ZE1 sind MT und CVT zwei recht verschiedene

'Nur' ULEV statt SULEV (spielt hier aber keine Rolle)

+CVT
sehr agil, ohne ständige Schalterei
kein Rührwerk
angenehmer in der Stadt

-CVT
50 kg schwerer
kein Lean Burn
AutoStop erst unterhalb von 5 km/h
Kein FAS, also kein Runtersausen auf dem Autobahngefälle bei Tempo 100
In Europa nicht/schwer erhältlich, als Import wesentlich teurer als ein hiesiger ZE2.

Bernd war vom FAS auf der Autobahn mit meinem MT schwer beeindruckt, weil es das vom CVT her nicht kennt. Es ist einfach Wahnsinn, wenn man bei Tempo 100 den Gang rausnehmen kann und mit abgeschaltetem Motor über einen Kilometer ohne einen Tropfen Sprit hinunterbrausen kann und sogar zusehen kann, wie der Wagen sogar noch schneller wird, weil die Fahrwiderstände so gering sind. Das macht man mit keinem anderen Auto. Das klappt jedoch nur bei Gefällen, jedoch nicht in the flat Netherlands z.B. Wenn man dann am Ziel mit einer 2 vor dem Komma entspannt ankommt, hat man auch keinen elektronischen Blumenstrauss à la ZE2 in der Hand, sondern gleich ein Fussballfeld davon. :D Genug gelabert für heute.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 08:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Thorsten Graf hat geschrieben:
Für meine Zwecke spricht wahrscheinlich alles für den CVT.

Das könnte ein 2001 Insight CVT fuer Dich als Zweitwagen sein:

http://www.usedcarsforsale.net/HONDA-IN ... 1_DCL.aspx

Standort Heidenheim - ist das nicht ein US amerikanischer Stuetzpunkt der Military Forces? Man sieht ein "US Licence Plate" - Das erinnert mich daran, dass es vor Jahren schon mal einen US GI gab, der seinen Insight aus den Staaten herüber nach Deutschland gebracht hatte, um diesen hier zu verkaufen.

Total unrealistisch ist jedoch das Versprechen von 2,8 L/100 km :!:
Genau dieser "Werbe-Wurfanker" stand auch damals in jenem Inserat. Thomas kann sich vielleicht auch noch daran erinnern...

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 10:59 
Offline

Registriert: 22.04.2014, 09:02
Beiträge: 61
Wohnort: Herford
Danke für den Tipp!
Diese Seite kannte ich noch gar nicht. Ich habe eine Anfrage versandt. Die Telefonnummer führt offenbar zu dem Seitenbetreiber, jedenfalls nach Kaarst/Neuss. Falls ich eine Antwort bekommen sollte, müsste ich noch in Erfahrung bringen, welche Fragen stellen sollte. Wie testet man den Zustand des Akkus?

Grüße
Thorsten


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 11:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
Thorsten, es ist mir sehr peinlich - :oops:
vor lauter Begeisterung hab' ich übersehen, dass das ein altes, nicht geloeschtes Inserat gewesen sein muss von:

HONDA INSIGHT HYBRID AUKTION-2.8 L=100 KM Posted on 12/23/2010

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 12:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2009, 18:35
Beiträge: 2457
Bernd Silberflunder hat geschrieben:
altes, nicht geloeschtes Inserat

Ich mag mich an diesen erinnern, aber das ist tatsächlich schon lange her. In den letzten 2, 3 Jahren habe ich in Europa keinen CVT mehr zum Verkauf gesehen.

_________________
Bild
Bild


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vorstellung
BeitragVerfasst: 26.04.2014, 18:13 
Offline

Registriert: 22.04.2014, 09:02
Beiträge: 61
Wohnort: Herford
Hallo, zu früh gefreut, aber nicht schlimm. Es wäre wahrscheinlich zu einfach gewesen, einen Automatik in Europa zu bekommen, ohne Verschiffung, Mehrwertsteuer, Zoll etc. Ich bleibe am Ball. Falls jemand ein interessantes Auto sehen sollte, bitte melden, gerne auch per PM.

Grüße, Thorsten


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de