Honda Insight Forum

Willkommen im Honda Insight Forum!
Aktuelle Zeit: 15.11.2019, 03:06

Alle Zeiten sind UTC




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Free-Valve-Technik: Zukunftsmusik aus Schweden
BeitragVerfasst: 02.03.2013, 08:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2010, 23:22
Beiträge: 1760
Wohnort: Graubünden
MOTOR TALK hat geschrieben:
Der schwedische Sportwagenhersteller Koenigsegg testet einen Verbrennungsmotor, bei dem die Ventile elektrisch und per Druckluft gesteuert werden. Ergebnis: 30 Prozent mehr Leistung, weniger Verbrauch, weniger Anfälligkeit für schwere Motorschäden. Ist das die Zukunft?

Koenigsegg kappt die mechanische Verbindung zwischen Kurbelwelle und Ventilen: Die Free-Valve-Technik ersetzt bald Zahnriemen, Steuerkette und Nockenwelle.

Die Steuerung mehrerer Ventile durch eine Nockenwelle wird durch die Free-Valve-Technik ersetzt. Jedes Ventil bekommt einen eigenen Aktivator, der Öffnungszeitpunkt, -dauer und Hub individuell umsetzen kann. Die Ventile sind nicht länger an die Geometrie der Nocken gebunden. Sie öffnen und schließen schneller als bei einer mechanischen Ansteuerung. Umständlich umgesetzte Systeme wie variable Nockenwellenverstellung oder Zylinderabschaltung lassen sich einfach programmieren: Wenn ein Ventil geschlossen bleiben soll, wird es nicht angesteuert, wenn es länger öffnen soll, wird das Signal angepasst.

Daraus folgen enorme ökologische Vorteile. Der Motor verliert im Riemen- und Ventiltrieb kaum Leistung durch Reibung. Nur die Lichtmaschine hat eine mechanische Verbindung zum Motor, alle anderen Aggregate werden elektrisch angetrieben. Laut von Koenigsegg kann die Leistung um bis zu 30 Prozent steigen, der Verbrauch sinkt im Idealfall um den gleichen Wert.

Die herkömmliche Version: Die Nocken auf einer Nockenwelle öffnen die Ein- und Auslassventile eines Motors. Die herkömmliche Version: Die Nocken auf einer Nockenwelle öffnen die Ein- und Auslassventile eines Motors. Quelle: MOTOR-TALK
Ein Saab als Testfahrzeug

Schon seit 2,5 Jahren testen die Schweden das System in einem Saab. Laut van Koenigsegg läuft der Schwede 9-5 seit über 60.000 Kilometern problemlos und pannenfrei mit der Free-Valve-Technik. Wartungsintervalle für Zahnriemen entfallen, Steuerkettenprobleme sind Geschichte. Falls das System ausfällt, bleiben die Ventile geschlossen und setzen nicht auf dem Kolben auf. Das verhindert teure Motorschäden. Der Motor ist kompakter, leichter, der Schwerpunkt sinkt um einige Millimeter.

In einer weiteren Entwicklungsstufe soll das System die Kompression von abgeschalteten Zylindern als Druckluft speichern. Außerdem könnte ein Basismotor mit und ohne Aufladung funktionieren: spät schließende Ventile würden auf Wunsch die dynamische Kompression reduzieren.


http://www.motor-talk.de/news/das-aus-f ... 19716.html

_________________
Vom 4.09.2010 bis 13.04.18 Bild mit 92 g CO2/km im 2006 Insight CVT und
seit 20.04.2014 Bildmit 103 g CO2/km im 2010 Insight 1,3 i Elegance


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Free-Valve-Technik: Zukunftsmusik aus Schweden
BeitragVerfasst: 02.03.2013, 20:46 
Offline

Registriert: 22.01.2012, 18:46
Beiträge: 318
Wohnort: EUDSSR
Großartig! Soviel ich weiß gibt es (oder gab es) Ableger dieser Technologie in der F1.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de